Informationen für
studieninteressierte Flüchtlinge


TestAS-Prüfung für Flüchtlinge am 09. März 2017

Die folgenden Informationen richten sich an Personen, die aus humanitären, völkerrechtlichen oder politischen Gründen geflohen sind und ein Studium beginnen oder fortsetzen möchten, das unterbrochen wurde. Grundsätzlich berät das Akademische Auslandsamt der Fachhochschule Westküste (FHW, FH Westküste) jeden, der sich für ein Studium interessiert und die erforderlichen Qualifikationen im Ausland erbracht hat. Lediglich die zur Verfügung stehenden Optionen können von ihrem Aufenthaltsstatus abhängig sein.

Wer sich für ein Studium an der Fachhochschule Westküste interessiert, kann sich in den Bewerbungszeiträumen direkt bewerben. Die Termine sowie Informationen, welche Nachweise mit der Bewerbung einzureichen und welche Sprachzeugnisse erforderlich sind, erfahren Sie auf unserer Seite für Internationale Studierende und in unserem Leitfaden für Studierende aus dem Ausland, den Sie sich auf der Downloadseite des Akademischen Auslandsamtes (AAA) herunterladen können. Für Studieninteressierte, die aufgrund ihres Fluchthintergrundes keine vollständigen Dokumente vorweisen, aber stichhaltige Anhaltspunkte als Nachweis für ihre Bildungsbiografie haben (z.B. Studienausweis, Abschlussfoto oder Zeitungsartikel ihres Abschlusses), gibt es die Möglichkeit, für das Wunschstudienfach eine Hochschuleignungsprüfung für ihr Wunschfach abzulegen. Bitte beachten Sie, dass die Hochschuleignungsprüfung eine sehr gute Beherrschung der Studiengangssprache erfordert.

Sollten Sie hiervon betroffen sein oder sind Sie unsicher, ob Ihre Unterlagen ausreichend für ein Studium an der FHW sind, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit dem Akademischen Auslandsamt. Die Kontaktdaten finden Sie in der Infobox auf der rechten Seite. Das Team des AAA kann Ihnen eine Einschätzung geben, ob es sinnvoll ist, sich auf einen Studienplatz zu bewerben oder ob (noch) Bausteine fehlen.

Wenn Sie nach generellen Informationen zum Thema Studium für Flüchtlinge suchen, empfehlen wir Ihnen die Internetseite www.study-in.de/de/refugees/ des DAAD. Hier finden Sie Informationen zum Studienangebot und Hochschulsystem in Deutschland sowie zu studienbegleitenden Themen wie Finanzierung und Wohnen.

Die Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung e.V. (g.a.s.t.) stellt einen online-Spracheinstufungstest „onSET für Flüchtlinge“ unter refugees.onset.de zur Verfügung. Der Test kann für die Sprachen Deutsch und Englisch abgelegt werden und dient studieninteressierten Flüchtlingen zur Einschätzung ihres Sprachlevels. Unter „Wer den onSET für Flüchtlinge ablegen kann“ wird genauer aufgeführt, wer teilnahmeberechtigt ist. Nach erfolgreicher Registrierung mithilfe eines Dokuments, das den berechtigenden Aufenthaltsstatus nachweist, ist der Test kostenfrei zugänglich.

Bitte beachten Sie, dass der „onSET für Flüchtlinge“ nicht für Bewerbungen zum Studium genutzt werden kann, er dient lediglich der Einschätzung Ihres aktuellen Sprachniveaus für Ihre weitere Planung.

TestAS für Flüchtlinge

Die Fachhochschule Westküste wird ab dem Wintersemester 2017/ 18 wieder ein Propädeutikum (Intensivkurs „Deutsch als Fremdsprache“) zur Studienvorbereitung anbieten. Studieninteressierte, die einen Fluchthintergrund haben und ihre Schul- und/ oder Hochschulzeugnisse nicht vollständig und im Original mit nach Deutschland bringen konnten, müssen zum Zwecke der Zulassung zum Propädeutikum vorab an einer Plausibilitätsprüfung teilnehmen. Die FHW bietet daher am Donnerstag, den 9. März 2017, eine kostenfreie TestAS-Prüfung für Flüchtlinge auf Arabisch, Deutsch und Englisch an. Der TestAS ist eine Studieneignungsprüfung, die im gewünschten Studienbereich eine Einschätzung möglich macht, ob eine Person tendenziell ausreichende Kenntnisse in der Wunschstudienrichtung aufweist. Das Prüfungszeugnis kann bei ausreichender Punktzahl an Hochschulen in Schleswig-Holstein sowie vielen anderen Bundesländern für eine Studienbewerbung eingereicht werden

Geflohene Studieninteressierte, die an der TestAS-Prüfung teilnehmen möchten, können sich bis zum 17. Februar 2017 (Posteingang) beim Akademischen Auslandsamt anmelden.

Für die Anmeldung zum TestAS-Prüftermin benötigt das Akademische Auslandsamt folgende Angaben und Unterlagen:

  • Vorname
  • Nachname
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Herkunftsland
  • Nennung des gewünschten Fachmoduls (Anmeldungen für Ingenieurswissenschaften (ING) oder Wirtschaftswissenschaften (WIWI) werden bevorzugt, auch angeboten, aber nachrangig behandelt werden Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften (GKG) sowie Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (MIN))
  • Scan oder Kopie des derzeitigen Aufenthaltsstatus
  • Kopie oder Scan des Reisepasses, sofern vorhanden, oder eines anderen Identitätsnachweises
  • Gewünschte Prüfungssprache (Deutsch, Englisch, Arabisch)
  • Telefonnummer
  • Ihre persönliche E-Mail-Adresse
  • Adresse in Deutschland (Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort)
  • Lebenslauf mit einer ausführlichen Bildungsbiographie des Bewerbers
  • Liste mit einer Übersicht über alle fehlenden Zeugnissen und deren Verbleib

Die Anmeldungen für eine Teilnahme an der TestAS-Prüfung können per E-Mail oder per Post an das Akademische Auslandsamt geschickt werden:

Fachhochschule Westküste
Akademisches Auslandsamt
Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide
E-Mail: aaa(at)fh-westkueste.de

Für Rückfragen stehen Antje Korthals und Constanze Pohlenk vom Akademischen Auslandsamt unter Tel.: 0481/ 8555-171 oder -173 zur Verfügung. Weitere Informationen zum Thema “Studium für Flüchtlinge” sind auf den Internetseiten der Hochschule unter http://www.fh-westkueste.de/campus-service/akademisches-auslandsamt/refugees/ zu finden.