Automatisierungsforum
Westküste 2017


Vortragende AT Forum 2017

Am Dienstag, dem 14. Februar 2017 veranstaltete der Fachbereich Technik der Fachhochschule Westküste zum 15. Mal das „Automatisierungsforum Westküste“, in diesem Jahr zum Thema „IT-Sicherheit in der Automatisierung“.

Für die industrielle Automation und Leittechnik werden zunehmend vernetzte und offene Systeme eingesetzt. Standardbasierte Komponenten ermöglichen die Integration von Anlagen, Leittechnik und Büro-IT auch über große Entfernungen. Durchgängige Kommunikation beschleunigt die Produktion, senkt die Kosten und ermöglicht eine bessere Übersicht. Gleichzeitig wächst die Gefahr, dass solche Systeme angegriffen werden. Das Automatisierungsforum Westküste 2017 stellte Ansätze und Lösungen für die Gewährleistung der IT-Sicherheit in der Industrieautomation vor.

Den einleitenden Übersichtsvortrag hielt Prof. Evren Eren (Hochschule Bremen) zum Thema „Sicherheitsaspekte in Industrie 4.0“. Prof. Evren ist Inhaber der Professur für IT-Sicherheitsarchitekturen an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bremen. Heiko Adamczyk (Koramis GmbH Saarbrücken), Leiter des Fachausschusses 5.22 „IT-Security“ der Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) im VDI widmete seinen Vortrag der für die Gewährleistung der IT-Sicherheit von Automatisierungsanlagen notwendigen Kooperation zwischen Herstellern, Systemintegratoren und Betreibern. Dr. Peter Wiemer zeigt am Beispiel der Fa. Covestro AG (früher Bayer Material Science), in welchen Schritten und mit welchen Methoden die Sicherheit der Prozessleittechnik erhöht und nachhaltig gewährleistet werden kann. In zwei zusammenhängenden Vorträgen zum Thema IT-Sicherheit in heterogenen Automatisierungs-Netzwerken und Produktionsanlagen zeigten Stefan Menge (IFIT Bremen) und Markus Woehl (VIDEC Data Engineering Bremen), welchen Bedrohungen moderne Automatisierungssysteme ausgesetzt sind und wie man ihnen begegnen kann. Konstantin Rogalas (Honeywell Offenbach) erläuterte das Thema aus der Sicht eines Herstellers von Automatisierungssystemen. Ein Vortrag zum IT-sicheren Betrieb von Strom- und Gasnetzen von Uwe Maschmann (Hansewerk AG) rundete die Veranstaltung ab, an der ca. 90 Ingenieure aus der Region teilnahmen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde wie in jedem Jahr der Industriepreis Technik für herausragende Abschlussarbeiten vergeben. Er wird von Industrieunternehmen finanziert, die eng mit dem Fachbereich zusammen arbeiten. Den Industriepreis für die herausragende Abschlussarbeit des Jahres 2016 im Fachbereich Technik erhielt Katharina Vollsen (Masterstudiengang Mikroelektronische Systeme) für ihre Masterarbeit „System zur Ermittlung von kritischen Betriebsfällen am Beispiel der elektrischen Energieversorgung“. Die Arbeit wurde bei der Firma DEA Deutsche Erdöl AG am Standort Friedrichskoog angefertigt, die u.a. die Förderinsel Mittelplate betreibt. Frau Vollsen erhielt ein Preisgeld von 1500 €.

Die Laudatio wurde von Andreas Buck, Geschäftsführer der Fa. Buck Systemtechnik GmbH Brunsbüttel, gehalten.

Die Veranstaltung wurde durch das Förderforum der Fachhochschule Westküste finanziell unterstützt.

Vorträge des AT-Forums 2017 zum Download:

  1. Evren Eren (Hochschule Bremen): Sicherheitsaspekte in Industrie 4.0
  2. Heiko Adamczyk (Koramis GmbH, Saarbrücken) : Industrial IT Security - ein Kooperationsprojekt zwischen Herstellern, Integratoren und Betreibern (Vortrag folgt)
  3. Peter Wiemer (Covestro AG, Leverkusen): Einführung von IT-Security-Maßnahmen in der Prozessautomatisierung bei Covestro
  4. Stefan Menge (IFIT Bremen): Cybersicherheit bei vernetzten Produktionsanlagen
  5. Markus Woehl (VIDEC Bremen): Schutz vor Cybersecurity-Angriffen in gewachsenen heterogenen Automatisierungsnetzwerken
  6. Konstantin Rogalas (Honeywell Offenbach): Umsetzung der Cybersicherheits-Anforderungen an eine sichere Infrastruktur
  7. Uwe Maschmann (Hansewerk AG Rendsburg): Wie sieht der IT-sichere Betrieb von Strom- und Gasnetzen aus?

Automatisierungsforum

Das Automatisierungsforum Westküste informiert jedes Jahr über aktuelle Entwicklungen auf einem speziellen Gebiet der Automatisierungstechnik. Die Veranstaltung wird vom Fachbereich Technik der Fachhochschule Westküste organisiert und gliedert sich in die drei Blöcke: Grundlagen und wissenschaftliche Entwicklungen, Werkzeuge und Hilfsmittel zur Lösung sowie Lösungen und Erfahrungen in den Unternehmen. Das Automatisierungsforum wird finanziell unterstützt durch das Förderforum der Fachhochschule Westküste e.V..

Das Forum bietet die Möglichkeit, sich im Fachgespräch mit Referenten und Kollegen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Veranstaltung wird durch das Förderforum der Fachhochschule Westküste unterstützt. Die eintägige Veranstaltung findet jährlich, in der Regel am 2. oder 3. Dienstag im Februar statt und hat sich als fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Automatisierungsingenieure Norddeutschlands etabliert. Seit 2003 sind folgende Veranstaltungen durchgeführt worden:

  • 2003 Entwicklungstendenzen sicherheitsgerichteter Automatisierungssysteme
  • 2004 Anwendung künstlicher neuronaler Netze zur Prozessüberwachung
  • 2005 Vertikale Integration in der Produktionsautomatisierung
  • 2006 Neue Informationstechnologien in der Automation
  • 2007 CAE für die Prozessautomation
  • 2008 Automatisierung dezentraler Energieerzeugungsanlagen
  • 2009 Fortschritte der Prozessmesstechnik
  • 2010 Funktionale Sicherheit in der Anlagenautomatisierung
  • 2011 Automatisierte Prozess- und Maschinendiagnose
  • 2012 Mensch-Maschine-Kommunikation
  • 2013 Energieeffizienz durch Automation
  • 2014 Prozessleittechnik heute und morgen
  • 2015 Virtuelle Inbetriebnahme
  • 2016 Anwendung der Prozessanalysentechnik
  • 2017 IT-Sicherheit in der Automatisierung