Prof. Dr.
Hanno Drews

Schwerpunkt Controlling
Fachbereich Wirtschaft

Telefon
+49 (0) 481 8555-520                    

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
drews(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 2.014/2.015

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Lebenslauf

08/1967geboren in Rotenburg/Wümme
06/1986Abitur am Domgymnasium in Verden/Aller
07/1986 - 09/1987Wehrdienst als Stabsdienstsoldat in Dörverden
10/1987 - 10/1992Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Georg-August-Universität Göttingen (mit den Schwerpunkten Controlling, Finanzwirtschaft, Industriebetriebslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspolitik) sowie an der University of California in Santa Barbara, USA
03/1993 - 05/1996Manager im Bereich Finance & Accounting bei der Procter & Gamble GmbH; Positionen:
Plant Financial Analyst (Werkscontroller), Werk Dreieich, bis 09/1993
Plant Accounting Manager (Leiter Werkscontrolling), Werk Dreieich, bis 08/1994
Financial Analysis Manager Betrix/Old Spice Germany (Profit Center Controlling), Gross-Gerau, bis 10/1995
Financial Analysis Manager Hygiene Products Europe (Zentrales Controlling), Hauptverwaltung Schwalbach am Taunus, bis 05/1996
06/1996 - 08/2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Organisation und strategisches Management bei Prof. Dr. Schertler an der Universität Trier; Promotion zum Dr. rer. pol. in 07/2000; danach Weiterbeschäftigung als wissenschaftlicher Assistent (Habilitand); von 10/2000 bis 07/2001 Lehrauftrag für internationales Management und Controlling an der Fachhochschule Trier
seit 09/2001Professor für Controlling an der Fachhochschule Westküste, Heide; Leiter des Studienschwerpunktes Controlling

 

Veröffentlichungen

1)    Drews, H.: Instrumente des Kooperationscontrollings: Anpassung bedeutender Controllinginstrumente an die Anforderungen des Managements von Unternehmenskooperationen, Wiesbaden 2001 (Dissertation), ausgezeichnet mit dem Österreichischen Controllerpreis 2000.

2)    Drews, H.: Gestaltung eines Berichtssystems für das Management von Unternehmenskooperationen, in: Zeitschrift für Planung, Heft 1/2001.

3)    Drews, H.: Kooperationsaktivitätskostenrechnung als Instrument des Controllings von Unternehmenskooperationen, in: ControllerNews, Heft 1/2001.

4)    Drews, H.: Kooperationswertrechnung als Instrument des Controllings von Unternehmenskooperationen, in: ControllerNews, Heft 2/2001.

5)    Drews, H.: Berichts- und Kennzahlensystem als Instrument des Controllings von Unternehmenskooperationen, in: ControllerNews, Heft 3/2001.

6)    Drews, H./Friedrichsen, M.: Budgetierung und selektive Wahrnehmung, in: Controlling, Heft 2/2006, S. 79-83.

7)    Drews, H.: Neun Empfehlungen für effektives Lernen und ihre Umsetzung in der wirtschaftswissenschaftlichen Hochschullehre, in: DNH Die Neue Hochschule, Heft 3/2007, S. 20-23.

8)    Drews, H./Seedig, C.: Konzept zur Leistungsbeurteilung von Pflegepersonal - Umsetzung tarifvertraglicher Forderungen nach leistungsorientierten Entgeltbestandteilen, in: das Krankenhaus, Heft 2/2007, S. 130-134.

9)    Drews, H./Friedrichsen, M.: Projektkalkulation: Vorsicht Bias! , in: Controller Magazin, Heft 2/2008, S. 42-45.

10) Drews, H.: Abschied vom Marktwachstums-Marktanteils-Portfolio nach über 35 Jahren Einsatz? Eine kritische Überprüfung der BCG-Matrix, in: Zeitschrift für Planung & Unternehmenssteuerung, Heft 1/2008, S. 39-57.

11) Drews, H./Friedrichsen, M.: Rationalitätssicherung bei betrieblichen Entscheidungen: Bias erkennen und vermindern, in: WiSt, Heft 7/2012, S. 350-354.

12)  Drews, H.: Portfolio-Modelle richtig nutzen -  modellübergreifende Empfehlungen zur Anwendung von Risiko-, Einkaufs-, BCG-Portfolio und ähnlichen Modellen, in: Controller Magazin, Heft 2/2013, S. 74-78.

13)  Drews, H.: Was Controller und Manager über Bias wissen sollten, in: Jekel, N. (Hrsg.): Speed Reading für Controller und Manager, Weinheim 2013, S. 256-260.

14)  Drews, H.: Psychologie für Controller: Wie Bias zu Fehlentscheidungen führen können, in: Klein, A. (Hrsg.): Soft Skills für Controller, München 2013, S. 45-58.

15)  Drews, H./Schilling, S.: Reporting-Regeln situationsgerecht anwenden - Hinweise zum Umgang mit Hicherts SUCCESS-Modell, in: Klein, A./Gräf, J. (Hrsg.): Reporting und Business Intelligence, 2. Aufl., Freiburg/München 2014, S. 125-144.

16) Drews, H./Piening, J.: Manipulative Formulierungen und Darstellungsformen in Geschäftsberichten, in: Zeitschrift für Corporate Governance, 9. Jg., August 2014, S. 183-188.

17) Drews, H.: Manipulation im Berichtswesen, in: Controller Magazin, Heft 1/2015, S. 26.

Im Rahmen des HRK-Forschungsschwerpunktes "Das Verhalten des Menschen in Arbeit und Freizeit" beschäftige ich mich mit dem menschlichen Entscheidungsverhalten aus der Perspektive des Controllings. Dies zeigt sich insbesondere in den Publikationen Nr. 11 bis 17.

Lehrangebot

Lehrveranstaltungen in den Bachelor-Studiengängen Betriebswirtschaft, Wirtschaft und Recht, Management und Technik sowie International Tourism Management:

1) Einführung in das Controlling (inkl. Excel-Anwendungen)

2) Operatives Controlling (inkl. Unternehmensplanspiel TOPSIM General Management II)

3) Strategisches Controlling

4) Marketing-Controlling

5) Spezielle Controlling-Bereiche

Weitere Lehrveranstaltungen:

1) Tutorium zur Einführungsveranstaltung für Erstsemester

2) Management Accounting (im Master-Studiengang International Tourism Management)