Prof. Dr.
Martin Defant

Professur für Mathematik, Statistik, Wirtschaftsmathematik
Fachbereich Wirtschaft

Telefon
+49 (0) 481 8555-422

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
defant(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 2.4, Raum: 2.035

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Lebenslauf

1. Akademischer Werdegang

  • 1955
    Geboren in Innsbruck / Austria.
        
  • 1974 - 1983
    Studium der Mathematik mit Nebenfach Physik.
       
  • 1986
    Promotion zum Dr. math. nat. an der Christian Albrechts Universität in Kiel.
    Thema der Doktorarbeit: "die vektorwertige Hilberttransformation"

2. Beruflicherer Werdegang

  • 1976 - 1986
    Wissenschaftliche Hilfskraft am mathematischen Seminar in Kiel
       
  • 1981
    Lehrer am Gymnasium Elmschenhagen in Kiel im Fach Mathematik
         
  • 1986 - 1990
    Wissenschaftlicher Assistent mit Lehrverpflichtung am mathematischen Seminar in Kiel
         
  • 1991 - 1996
    Projektleiter für die Mummert + Partner Unternehmensberatung Aktiengsellschaft, Hamburg
           
  • 1996
    Übernahme eines Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, Mathematik und Statistik im Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Westküste in Heide.

Lehr- & Forschungsschwerpunkte

Inhaltlicher Focus

• Die Wirtschaftsinformatik stellt im Studiengang Betriebswirtschaftslehre einen Schwerpunkt dar und ist damit abzugrenzen von einem Studiengang mit dem Abschluss Wirtschaftsinformatik. In diesem Schwerpunkt – „Bussiness Information Technology“, früher „Wirtschaftsinformatik / Quantitative Methoden“ - werden folglich Betriebswirte mit Informatik, Mathematik sowie Statistik – Kenntnissen, also keine Wirtschaftsinformatiker, ausgebildet.

• Die Studierenden sollen in den Unternehmen die Schnittstelle zwischen den Informatikern und den Betriebswirten bilden und dabei helfen, betriebswirtschaftliche Probleme hinsichtlich ihrer informationstechnischen Strukturen aufzubereiten und ggf. auch programmiertechnisch umzusetzen.

• Im Bereich der Quantitativen Methoden sollen die Studierenden in die Lage versetzt werden, betriebswirtschaftliche Problemstellungen hinsichtlich ihrer mathematischen und statistischen Strukturen zu analysieren und entsprechende Lösungsalgorithmen zu entwickeln. Viele dieser Art mathematischer Ansätze werden sowohl in der Mathe-matik und Statistik, als auch in der Betriebswirtschaftslehre unter dem Begriff Operations Research zusammengefasst.

Lehrangebot

Angebotene Module

  • 8118 Mathematik I
  • 8119 Mathematik II
  • 8122 Statistik
  • 8123 Operations Research (OR)
  • 8124 Quantitative Entscheidungshilfen (QE)

Modul-Übersicht

ModuleStudiengangSemester
Mathematik IBWL, ITM, WIR1
Mathematik IIBWL2
StatistikBWL, ITM, WIR3
Modul ORBWL, ITM, WIR, MUT5
Modul QEBWL, ITM, WIR, MUT6