Die FHW

Auf Initiative von weitsichtigen Unternehmern und Politikern in der Region wurde 1993 die Fachhochschule Westküste (FHW) auf Beschluss der Landesregierung gegründet. Sie nahm zunächst in angemieteten Räumen ihren Betrieb auf, so dass bereits 1997 die ersten Absolventinnen und Absolventen verabschiedet werden konnten.

Im Jahr 2000 bezog die Hochschule ihr neu errichtetes Gebäude im Osten von Heide. Bereits 2008 gab es rund 400 Erstsemester, so dass an der FHW 2009 bereits etwa 1200 Studierende eingeschrieben waren. Im Rahmen des Hochschulpakts für eine bis 2015 wachsende Anzahl Studienwilliger hat die FHW das relativ größte Paket im Lande übernommen und ist damit zum Wintersemester 2014/15 auf über 1500 Studierende angewachsen. Broschüre "20 Jahre FHW"

Mit der Umstellung auf die neuen Abschlüsse "Bachelor" und "Master" begann die FHW 2004. Unsere Hochschule war somit die erste in Schleswig-Holstein, die den Bologna-Prozess abgeschlossen hatte.

Gleichzeitig trieb die FHW die Internationalisierung voran: Heute unterhält unsere Hochschule zu mehr als 20 Hochschulen auf allen Kontinenten intensive Kontakte und ist damit global stark aufgestellt. Davon profitieren in erster Linie die Studierenden, aber auch die Region Westküste.

Unsere Adresse und weitere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.