Seite drucken | Fenster schließen
Modul 8208

Kommunikationssysteme, Analoge Schaltungen (MuE3)
Communication systems and Analog Circuit Design (MuE3)

Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik.
ModulbezeichnungKommunikationssysteme, Analoge Schaltungen (MuE3)
KürzelB-E/I-MuE3
Untertitel
LehrveranstaltungKommunikationssysteme, Analoge Schaltungen
Semester 6     jährlich im SoSe
ModulverantwortlicherProf. Dr.-Ing. Alfred Ebberg
DozentProf. Dr.-Ing. H.-D. Schütte, Prof. Dr.-Ing. Alfred Ebberg
SpracheDeutsch
Zuordnung zum CCPflichtmodul im Bachelor-Studiengang E/I, Wahlpflichtmodul im Bachelor-Studiengang E/I
Lehrform / SWS4 SWS Vorlesung
4 SWS Laborpraktikum
Arbeitsaufwand240 Std.
   Präsenzstudium120 Std.
   Eigenstudium120 Std.
Kreditpunkte8
VoraussetzungenMathematik und Fachkenntnisse der Module M1, M3, M4, M5, M6, M9, M10, M11
Englischkenntnisse aus den Modulen Z1 und Z2
Lernziele / Kompetenzen
  • Die Studierenden können die schaltungstechnische Realisierungen eines Teilsystems eines Kommunikationssystems.
  • Sie können Schaltungssimulatoren anwenden, Schnittstellen definieren und ausgewählte Systeme entwerfen und schaltungstechnisch realisieren.
  • Die Studierenden können und verstehen die Grundlagen der Quell- und Kanalcodierung.
  • Sie kennen und verstehen ausgewählte Kommunikationssysteme.
  • Fähigkeit zur Definition von elektrischen Schnittstellen
  • Vertiefte Kenntnisse über ausgewählte Kommunikationssysteme und deren Komponenten
  • Verständnis von Verfahren der Quellencodierung und der Kanalcodierung,
  • Fähigkeit zum Entwurf ausgewählter Systeme
  • Kennen exemplarischer Systeme zellularer Mobilkommunikation sowie drahtloser Kurzstreckenkommunikation
Inhalt
  • Baugruppen eines Kommunikationsempfängers
  • Einfache Berechnungs- und Entwurfsverfahren für analoge Filter
  • Mischer
  • Signalgeneratoren, Oszillatoren und Verstärker
  • Optimalcodierung/Telefaxcodierung
  • Fehlersicherung durch Verfahren der Blockcodierung
  • Faltungscodierung und Viterbi-Algorithmus
  • Vielfachzugriffsverfahren,
  • Multiplextechnik
  • ISDN System, Schicht 1 und Schicht 2 Protokolle
  • GSM System
  • Bluetooth-Kommunikation
Studienleistung
Prüfungsleistung180-minütige schriftliche Prüfung oder 30-minütige mündliche Prüfung oder alternative Prüfungsleistung
Anerkennung des Laborpraktikums
MedienformenTafel, Folien, Skript, Sammlung von Übungsaufgaben, Schaltungssimulationssoftware, Anleitung zu Laborversuchen
LiteraturTietze, U., Schenk, C.: "Halbleiter Schaltungstechnik", Springer Verlag
Hoppe, P.: "Übertragungsverhalten analoger Schaltungen", Teubner Verlag
Wupper, H.: "Elektronische Schaltungen 1", Springer Verlag
Wupper, H., Niemeyer, U.: "Elektronische Schaltungen 2", Springer Verlag
Jondral, F.: "Nachrichtensystem", Schlembach Verlag, 2001
Bocker, P.: "ISDN ‑ Digitale Netze für Sprach-, Text-, Daten-, Video- und Multimediakommunikation", Springer Verlag, 1997
Gerke, P.R.: "Digitale Kommunikationsnetze", Springer Verlag, Berlin, 1991
Haaß, W.-D.: "Handbuch der Kommunikationsnetze", Springer, 1997
Kaderali, F.: "Digitale Kommunikationstechnik Bände I und II", Vieweg Verlag, 1991
Kiefer, R.: "Messtechnik in digitalen Netzen", Hüthig Verlag, Heidelberg, 1997
Kiefer, R.: "Digitale Übertragung in SDH- und PDH-Netzen", expert Verlag, Renningen-Malmsheim, 1998
Walke, B.: "Mobilfunknetze und ihre Protokolle", Teubner, 2001
Werner, M.: "Information und Codierung", Vieweg, Braunschweig, 2002
Seite drucken | Fenster schließen