Seite drucken | Fenster schließen
Modul 9660

Unternehmen in der Krise
Enterprises in Crisis

Studiengang Bachelor Betriebswirtschaft. Bachelor Triales Modell Betriebswirtschaft. Bachelor Wirtschaft und Recht.
ModulbezeichnungUnternehmen in der Krise
Kürzel
Untertitel
Lehrveranstaltung
Semester 5    
ModulverantwortlicherProf. Dr. Thomas Haack
DozentRechtsanwalt Michael Nickel und Rechtsanwalt Ralf Kramer
SpracheDeutsch
Zuordnung zum CCPflichtmodul (WiR), Wahlmodul (Triale Modelle und BWL)
Lehrform / SWSVorlesung / Übung, 4 SWS
Arbeitsaufwand
   Präsenzstudium60 Std.
   Eigenstudium120 Std.
Kreditpunkte6
Voraussetzungen
Lernziele / Kompetenzen

Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht:

Die Veranstaltung dient der Vermittlung der Grundlagen des Zivilprozess-, des Zwangsvollstreckungs-, des Insolvenz- und des Wirtschaftsstrafrechts. Die Studierenden erwerben Grund- und Strukturwissen im Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht. Insbesondere kennen sie die Instrumente der gerichtlichen und außergerichtlichen Rechtsdurchsetzung, die Organisation der Gerichtsbarkeiten, die Rechtspflegeorgane, den Ablauf eines Klageverfahrens und die Stellung der am Zivilprozess beteiligten Parteien. Die Studierenden sind für die besonders praxisrelevanten Fragestellungen der Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche sensibilisiert und können präventiv typische Fehler in der Praxis vermeiden. Die Studierenden können nach Abschluss des Moduls, die Erfolgsaussichten einer Klage in formeller und materieller Hinsicht beurteilen und einfache Prozesse selbst führen. In methodischer Hinsicht können die Studierenden die entsprechenden Regelungen auf im Wirtschaftsleben relevante Rechtsfälle methodisch strukturiert anwenden. Ferner können die Studierenden beurteilen, welches Mittel der Zwangsvollstreckung für den titulierten Anspruch geeignet ist.

Wirtschaftsstrafrecht

Die Studierenden erwerben Grund- und Strukturwissen im Ordnungswidrigkeiten-, Straf- und Strafprozessrecht. Insbesondere kennen sie die wichtigsten Straftatbestände und können die entsprechenden Normen auf einfache praktische Fälle selbstständig anwenden. Nach Abschluss des Moduls sind die Studierenden für besonders praxisrelevante Fragestellungen und Gefahren, die im betrieblichen Alltag im Zusammenhang mit unternehmerischem Handeln auftreten können, sensibilisiert und können präventiv dazu beitragen, die Realisierung der entsprechenden Straftatbestände sowie strafrechtlich riskantes Verhalten im Wirtschaftleben zu vermeiden sowie angemessen zu interagieren, wenn andere strafrechtlich riskantes Verhalten an den Tag legen.

Insolvenzrecht

Die Studierenden erwerben Grund- und Strukturwissen im Insolvenzrecht. Insbesondere erlangen sie Kenntnis über den Ablauf des Insolvenzverfahrens und dessen Gefahren, die Insolvenzeröffnungsgründe, die Sicherungsrechte in der Insolvenz und die Insolvenz natürlicher Personen. Dabei werden die systematischen Zusammenhänge der einschlägigen Normen aufgezeigt und die Voraussetzungen für eine sachgerechte Rechtsanwendung zu schaffen. Die Studierenden können nach Abschluss des Moduls entsprechende Gefahrensituationen erkennen, im konkreten Fall die korrekten Maßnahmen einleiten und Fehlentwicklungen verhindern. Die Studierenden erwerben ferner die Fähigkeit, während eines Insolvenzverfahrens rechtlich und wirtschaftlich kompetent zu agieren.
Inhalt

Zivilprozess- und Zwangsvollstreckungsrecht

A. Aufbau der Gerichtsbarkeit

B. Überblick: Möglichkeiten der außergerichtlichen Einigung

C. Erkenntnisverfahren (insbesondere Aufbau und Zuständigkeiten der

Gerichtsbarkeit, Verfahrensgrundsätze, Klageverfahren,

zivilprozessrechtliche Rechtsmittel, Beendigungsmöglichkeiten eines

gerichtlichen Verfahrens, Mahnverfahren)

D. Zwangsvollstreckungsverfahren (insbesondere Zulässigkeit der

Zwangsvollstreckung, Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen in

körperliche Sachen und Rechtsbehelfe, Zwangsvollstreckung wegen

Geldforderungen in Forderungen und andere Vermögensrechte und

Rechtsbehelfe, einstweiliger Rechtsschutz)

Wirtschaftsstrafrecht

A. Strafrecht Allgemeiner Teil (insbesondere allgemeine

Strafbarkeitsvoraussetzungen, Versuch, Täterschaft, Teilnahme, Irrtum,

Versuch)

B. Strafrecht Besonderer Teil (insbesondere Betrug, Untreue,

Steuerhinterziehung, Diebstahl, Korruption, Insolvenzstraftaten,

Wettbewerbsstraftaten, Insolvenz- und Bilanzstraftaten)

C. Überblick Ordnungswidrigkeitenrecht

D. Überblick: Wirtschaftsstraf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren

E. Überblick: Compliance

Insolvenzrecht

A. Überblick über den Ablauf eines Insolvenzverfahrens

B. Insolvenzeröffnungsgründe (Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung)

C. Sicherungsrechte in der Insolvenz
Studienleistung

 

PrüfungsleistungPrüfungsleistung wird durch Dozenten bekannt gegeben
MedienformenLehrgespräch / Tafelarbeit / Overheadprojektion / Beamer
Literatur•    Beck, Susanne; Valerius, Brian (2009): Fälle zum Wirtschaftsstrafrecht. 1. Aufl., Stand: Rechtsstand: voraussichtlich März 2009. München: Beck, C H (Juristische Fall-Lösungen).
•    Beckemper, Katharina; Hellmann, Uwe (2013): Wirtschaftsstrafrecht. 4., neu bearb. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer (Rechtswissenschaften und Verwaltung: Studienbücher).
•    Bork, Reinhard (2014): Einführung in das Insolvenzrecht. 7., überarb. Aufl. Tübingen: Mohr Siebeck (JZ-Schriftenreihe, 5).
•    Brettel, Hauke; Schneider, Hendrik (2014): Wirtschaftsstrafrecht. 1. Aufl. Baden-Baden: Nomos (NomosLehrbuch).
•    Dannecker, Gerhard; Knierim, Thomas; Hagemeier, Andrea (2012): Insolvenzstraf-recht. 2., neu bearb. Aufl. Heidelberg [u.a.]: Müller (Praxis der Strafverteidigung, Bd. 24).
•    Döring, Ulrich (2015): Aktuelle Wirtschaftsgesetze 2015. Die wichtigsten Wirtschafts-gesetze für Studierende, Stand: 2. Oktober 2014. 7. Aufl. München: Vahlen (Vahlens Textausgaben).
•    Ehricke, Ulrich; Biehl, Kristof (2015): Insolvenzrecht. 2., neu bearb. Aufl. München: Beck (Prüfe dein Wissen).
•    Foerste, Ulrich (2014): Insolvenzrecht. 6. Aufl. München: Beck, C H (Grundrisse des Rechts).
•    Hellmann, Uwe; Beckemper, Katharina (2010): Fälle zum Wirtschaftsstrafrecht. 2., neu bearb. Aufl. Stuttgart: Kohlhammer (Rechtswissenschaften und Verwaltung: Stu-dienbücher).
•    Keller, Ulrich (2015): Insolvenzrecht. 2. Aufl. München: Vahlen, Franz.
•    Kraatz, Erik (2014): Wirtschaftsstrafrecht. [Rechtsstand: August 2013]. München: Beck (Jura kompakt: Studium und Referendariat).
•    Kramer, Ralph; Peter, Frank K. (2012): Insolvenzrecht. Grundkurs für Wirtschaftswis-senschaftler. Wiesbaden: Gabler Verlag / Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden (SpringerLink: Bücher).
•    Kudlich, Hans; Oğlakcıoğlu, Temmuz Mustafa (2014): Wirtschaftsstrafrecht. 2., neu bearb. Aufl. Heidelberg, München, Landsberg [u.a.]: Müller (Start ins Rechtsgebiet).
•    Paulus, Christoph G. (2012): Insolvenzrecht. Mit internationalem Insolvenzrecht, [mit Übersichten und Testfragen]. 2. Aufl. München: Beck (Jurakompakt).
•    Reischl, Klaus (2014): Insolvenzrecht. 3., neu bearb. Aufl. Heidelberg, München, Landsberg [u.a.]: Müller (Schwerpunktbereich).
•    Rönnau, Thomas; Saliger, Frank (2016): Wirtschaftsstrafrecht. 1., neue Ausg. Mün-chen: Beck, C H (Kurzlehrbücher für das Juristische Studium).
•    Tiedemann, Klaus (2011): Wirtschaftsstrafrecht. Besonderer Teil mit wichtigen Rechtstexten. 3., aktualisierte und erw. Aufl. München: Vahlen (Schwerpunktstudium).
•    Tiedemann, Klaus (2014): Wirtschaftsstrafrecht. Einführung und Allgemeiner Teil mit wichtigen Rechtstexten. 4., aktualisierte u. erw. Aufl. München: Vahlen (Academia Iuris: Schwerpunktstudium).
•    Többens, Hans W. (2006): Wirtschaftsstrafrecht. Ein Studienbuch für Wirtschaftsjuris-ten und Wirtschaftswissenschaftler. München: Vahlen (Deutsches und internationales Wirtschaftsrecht).
•    Wittig, Petra (2014): Wirtschaftsstrafrecht. [mit Fällen und Aufbauschemata]. 3., neu bearb. Aufl. München: Beck (Grundrisse des Rechts).
•    Zimmermann, Walter (2012): Grundriss des Insolvenzrechts. 9., neu bearb. Aufl. Hei-delberg: Müller (Start ins Rechtsgebiet).
   

Seite drucken | Fenster schließen