Seite drucken | Fenster schließen
Modul 9824

Menschen mit Behinderung als Zielgruppe
Disabled Persons as a Target Group

Studiengang Bachelor Betriebswirtschaft. Bachelor Triales Modell Betriebswirtschaft. Bachelor Management und Technik. Bachelor International Tourism Management.
ModulbezeichnungMenschen mit Behinderung als Zielgruppe
Kürzel
Untertitel
Lehrveranstaltung
Semester 5    
ModulverantwortlicherProf. Dr. Hans-Dieter Ruge
DozentDr. Carsten Dethlefs
SpracheDeutsch
Zuordnung zum CCfreies Wahlmodul
Lehrform / SWS
Arbeitsaufwand
   Präsenzstudium60 Std.
   Eigenstudium120 Std.
Kreditpunkte6
VoraussetzungenA BWL
Lernziele / KompetenzenDie Studierenden sollen sich u.a. mit folgenden Fragen qualifiziert auseinandersetzen können und in der Lage sein, Lösungsansätze zu entwickeln: Was kann man tun, um die große Zielgruppe von Menschen mit Behinderung in der Werbung gezielt anzusprechen? Welche Trends sind in der Produktentwicklung künftig zu erwarten und vor dem beschriebenen Hintergrund erfolgversprechend?
Inhalt

Begriffsklärung „Behinderung“ formaljuristisch und subjektiv. Selbstversuch mit Blickdichten Brillen, Ohrenschützerrn etc.. Die Ökonomik des   Nichtaufklärens. Barrierefreiheit im Internet und in Gebäuden. Mediennutzung durch Menschen mit Behinderung bei Kaufentscheidungen.

Dazu empirische Erhebung unter Behinderten. Technische Hilfsmittel, Funktionsweise und Integration in  bestehende Systeme. Menschen mit Behinderung als Potential für den Arbeitsmarkt.
Studienleistung
PrüfungsleistungKlausur am Ende des Semesters
MedienformenTafel / Overhead / Beamer
LiteraturDethlefs, Carsten (2010): Man kann doch mehr als nur blind zu sein, http://www.welt.de/politik/deutschland/article10297760/Man-kann-doch-mehr-als-nur-blind-zu-sein.html. (2010b). Eine wirtschaftswissenschaftliche Analyse des Verhaltens von Zwangsgemeinschaften – positive und negative Wohlfahrtseffekte für deren Mitglieder. Hamburg. (2015): Kritik der praktischen Freiheit – lerne, Dich Deiner Selbst zu wagen, Nordhausen. Krauthausen, Raul (2014): Dachdecker wollte ich eh nicht werden: Das Leben aus der Rollstuhlperspektive (mit Marion Appelt), Reinbek.  Nussbaum, Martha C. (2010): Die Grenzen der Gerechtigkeit: Behinderung, Nationalität und Spezieszugehörigkeit, übersetzt von Robin Celikates und Eva Engels, Frankfurt am Main. Reifeld/Michalk et al. (2012): Auf dem Weg zur Inklusion. Röpke, Wilhelm (1944). Civitas Humana. Erlenbach/Zürich.UN-Behindertenrechtskonvention, Link: http://www.behindertenrechtskonvention.info
Seite drucken | Fenster schließen