Studienaufbau

Studierende der Elektrotechnik und Informationstechnik erhalten in ihrem Studium zunächst eine Grundausbildung auf elektrotechnischem und informationstechnischem Gebiet, bevor sie sich ab dem 4. Semester einem Studienschwerpunkt widmen. Mit Blick auf den regionalen Bedarf, aber auch den weiteren Arbeitsmarkt bieten wir

  • Automation und Informatik und
  • Mikrotechnologien und Elektronische Systeme

als Schwerpunkte an, wobei Sie mit weiteren Wahlfächern individuelle Schwerpunkte setzen können. Somit ist es möglich, in praktisch allen Branchen der Industrie und Dienstleistung eine Stelle zu finden. Wichtiges Profilelement dabei ist das Praxissemester. Im Übrigen sind sehr viele unserer Studierenden bereits früh als Werkstudierende in den Unternehmen und Einrichtungen in der Region tätig.

Für eine langfristig erfolgreiche Berufstätigkeit sind Zusatzqualifikationen wie z.B. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Projektmanagement, Fremdsprachen sowie juristische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse von immer größerer Wichtigkeit. Diese Qualifikationen werden im Studium zumindest grundlegend mit vermittelt.

Zusammengefasst:

  • Naturwissenschaftliche, elektro- und informationstechnische Grundlagen bis zum dritten Semester
  • Wahl einer Vertiefungsrichtung im vierten Semester
  • Praxissemester in der Industrie (20 Wochen) im Inland oder im Ausland
  • Wahlfächer zur persönlichen Profilbildung (Windenergietechnik, elektromagnetische Verträglichkeit, Bildverarbeitung, Leistungselektronik ...)
  • Durchgehend nichttechnische Kompetenzen (Englisch, BWL, Vortragen,....)
  • Bachelorarbeit (zwei Monate) mit anschließendem Kolloquium
  • Pro Semester werden 30 Anrechnungspunkte (credit points) erworben, insgesamt also 210
  • Abschluss mit dem international anerkannten Titel "Bachelor of Science" und der Berufsbezeichnung Ingenieurin oder Ingenieur.

Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich. Sie können sich ab Mitte Mai online bewerben.

Nach erfolgreichem Bachelorabschluss besteht die Möglichkeit in ein Masterstudium der FHW einzusteigen. Die folgenden Masterstudiengänge werden angeboten:

  •  "Mikroelektronische Systeme"(MeS) in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg (HAW)
  • Automation (in Vorbereitung) in Kooperation mit der FH Flensburg