Schwerpunkte BWL Triales Modell

Im Trialen Modell Betriebswirtschaft können durch Kombination von Wahlmodulen folgende Schwerpunkte belegt werden:

  • Business Information Technology
  • Controlling
  • Entrepreneurship & Finance
  • Human Resources & Management
  • Leisure, Culture & Event Management
  • Logistik
  • Marketing
  • Nordic Management
  • Public Services & Management
  • Steuern / Externe Rechnungslegung

Der Zusatz "Finance & Accounting" wird auf Antrag zusätzlich auf dem Zeugnis vermerkt, wenn zwei der folgenden drei Schwerpunkte erfolgreich absolviert wurden:

  • Controlling
  • Entrepreneurship & Finance
  • Steuern / Externe Rechnungslegung

Bitte beachten Sie bei der Wahl eines BWL-Schwerpunktes: In jedem Schwerpunkt sind durch Belegung von 4 Modulen 24 Credits zu erwerben. Die angebotenen Module ermöglichen 5, 6 oder 7 Credits (6 Credits als Durchschnittswert). Bitte achten Sie bei Ihrer Modulwahl darauf, tatsächlich 24 Credits zu erreichen.

[+] Business Information Technology

Die Wirtschaftsinformatik stellt die Schnittstelle zwischen der Informatik und der Betriebswirtschaftslehre dar. Neben der klassischen Softwareentwicklung, d.h. der Planung und Programmierung von Anwendungssoftware, steht speziell die Konzeption und Realisation von Datenbankanwendungen als eine große Gruppe betriebswirtschaftlicher Problemstellungen im Vordergrund. Des Weiteren kommt der Analyse und der Aufbereitung von Daten (Business Intelligence) eine zentrale Bedeutung zu. Ergänzt werden diese Kernbereiche um die Erstellung von WEB-basierten Applikationen.

Das wohl wichtigste Einsatzgebiet der Absolventen liegt in den betrieblichen Abteilungen, in denen mittels eigener Applikationen Daten gewonnen, analysiert und aufbereitet werden. Dieses kann sowohl das Controlling, das Marketing als auch eine zentrale Stabsabteilung sein. Des Weiteren ist aber auch eine Tätigkeit in einem Software-Unternehmen denkbar, da die Absolventen mit ihrem betriebswirtschaftlichen Know How eine sehr gute Schnittstelle zum Kunden darstellen.  

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Business Information Technology

9265 » Internetanwendungen, 3. Sem.
9430 » Programmierung im Umfeld betriebswirtschaftlicher Standardsoftware, 3. Sem.
9123 » Operations Research, 5. Sem.
9267 » Softwareengineering, 5. Sem.
9866 » Insights Driven Marketing, 5. Sem.
9645 » Datenbanken, 5. Sem.
9266 » Ausgewählte Themen der Informatik, 6. Sem.
9124 » Quantitative Entscheidungshilfen, 6. Sem.

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Burkhard Müller

Telefon
+49 (0) 481 8555-550

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
mueller(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 2.4, Raum: 2.032

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Controlling

In der Managementpraxis hat das Controlling eine herausragende Bedeutung erlangt. Gleichsam als Navigator unterstützt der Controller die Unternehmensführung bei der erfolgswirtschaftlichen Steuerung. Die Kernfunktion des Controlling liegt darin, auf der Grundlage eines aussagekräftigen Rechnungswesens die Planung und Kontrolle durch eine zielgerichtete Informationsversorgung zu unterstützen und damit für rationale Entscheidungen zu sorgen. Somit ergibt sich ein breites Aufgabenspektrum für den Controller, welches beispielsweise die Beurteilung von Investitionsvorhaben, die Wirtschaftlichkeitskontrolle betrieblicher Prozesse, die kostenrechnungsgestützte Budgetierung sowie die Analyse der strategischen Situation des Unternehmens beinhaltet.

Die Nachfrage nach (aber auch das Angebot von) Controlling-Absolventen ist groß. Der Schwerpunkt Controlling bereitet auf das Einsatzgebiet Controlling vor, ist aber auch für zahlreiche andere Einsatzgebiete ein geeignetes Ergänzungsfach.

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Controlling

9221 » Einführung in das Controlling (inkl. Excel-Anwendungen), 3. Sem.
9225 » Controlling mit SAP, 3. oder 5. Sem.
9223 » Strategisches Controlling, 5. Sem.
9866 » Insights Driven Marketing, 5. Sem.
9224 » Spezielle Controllingbereiche, 6. Sem.
9222 » Operatives Controlling (inkl. Planspiel TOPSIM General Management), 6. Sem.
9816 » Marketing Controlling mit Google, 6. Sem.

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Hanno Drews

Telefon
+49 (0) 481 8555-520                    

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
drews(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 2.014/2.015

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Entrepreneurship & Finance

Ein entscheidender Faktor für die Wirtschaftsentwicklung und Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands ist nicht nur die Gründungsdynamik sondern unternehmerisches Denken und Handeln im Allgemeinen. Damit wird dies auch zum Erfolgsfaktor für jede berufliche Tätigkeit und es eröffnet den Absolventen des Studienschwerpunktes E&F ein weites Berufsfeld. Im Fokus steht ganzheitliches Management zur nachhaltigen Sicherung des Unternehmenserfolges.
Die Ausbildung erfolgt in sehr praxisorientierter und interaktiver Form über Planspiele, Fallstudien und Projekte ergänzt durch Vorlesungen / Übungen.

Einsatzgebiete:
- Unternehmensberatung
- Vermögensberatung
- Banken
- Versicherungen
- Management

Wahlmodule im Studienschwerpunkt E&F

9243 » Grundlagen Entrepreneurship & Finance, 3. Sem.
9245
» Erfolg durch kundenorientiertes Management, 5. Sem.
9247
» Rahmenbedingungen für erfolgreiches Unternehmertum, 5. Sem.
9719 » Planspiel TOPSIM Biotech, 5. oder 6. Sem.
9823 » Assessment Center-Training, 3., 5. oder 6. Sem.
9244 » Praxisprojekt Entrepreneurship & Finance, 6. Sem.
9799 » Grundlagen des Online Marketing, 6. Sem.

Bachelor-Seminare im Studienschwerpunkt E&F

9674 » Seminar zur Bachelorarbeit

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Dirk Braunhart

Telefon
+49 (0) 481 8555-525

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
braunhart(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 1.110

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Mitarbeiterin im wissenschaftlichen Dienst

Kristin Weingang Finanzbetriebswirtin (IWW), B.A.

Telefon
+49 (0) 481 8555-577

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
weingang(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 1.103

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Human Resources & Management

Personalmanagement ist ein interdisziplinäres Berufsfeld und Forschungsfeld. Daher wird der Schwerpunkt Human Resources & Management an der Fachhochschule Westküste auch interdisziplinär unterrichtet. In den Schwerpunkt fließen Module aus der Betriebswirtschaftslehre, der Rechtswissenschaften sowie der Wirtschaftspsychologie ein. Auf diese Weise bieten wir Ihnen das Handwerkszeug zur Bewältigung der komplexen Aufgaben in der Praxis. Zusätzlich möchten wir Ihnen anbieten, im Rahmen von Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten an der personalwirtschaftlichen Forschung der FH Westküste mitzuwirken. Informieren Sie sich gern auf den Seiten des Westküsteninstituts für Personalmanagement zu den Forschungsfeldern des Instituts.

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Human Resources & Management ab Einschreibung 2011 (neue PO)

9865 » Grundlagen des Personalmanagements, 3. Sem.
9753 » Personal- und Organisationspsychologie, 3.oder 5. Sem.
9630 » Strategische und operative Personalwirtschaft, 5. Sem.
9123 » Operations Research, 5. Sem.
9641 » Hauptseminar Personalwirtschaft, 5. Sem.
9625 » Grundlagen und Arbeitsrecht, 5. Sem
9619 » Psychologie der Führung, 5. Sem
9821 » Arbeitsrechtliche Compliance, 6. Sem
9822 » Internationales Personalmanagement, 6. Sem
9124 » Quantitative Entscheidungshilfen, 6. Sem.

Bachelor-Seminar im Studienschwerpunkt Human Resources & Management

9674 »  Seminar zur Bachelor-Arbeit

Schwerpunktverantwortlicher (interim)

Prof. Dr. Tim Warszta

Telefon
+49 (0) 481 8555-574

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
warszta(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.003

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Mitarbeiterin im wissenschaftlichen Dienst

Nadja Bucholski, Dipl. Kauffrau (FH)

Telefon
+49 (0) 481 8555-571

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
bucholski(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3 , Raum: 0.105

[+] International Business

Im Gegensatz zu den anderen Schwerpunkten setzt sich der Schwerpunkt International Business nicht aus Wahlmodulen der FHW zusammen, sondern wird durch das Absolvieren eines Semesters an einer Hochschule im Ausland erlangt. Studierende, die ihr Studium im WS 2017/18 oder danach begonnen haben, können ihre betriebswirtschaftlichen und im Ausland absolvierten Prüfungsleistungen an der FHW pauschal als Schwerpunkt International Business anrechnen lassen. Voraussetzung hierfür ist ein zuvor mit dem Studiengang erstelltes Learning Agreement. Zudem müssen mindestens 24 ECTS erlangt worden sein. Diese vereinfachte Anerkennung soll es den Studierenden ermöglichen, ein Auslandssemester zu absolvieren, ohne das ihnen dadurch eventuell Nachteile im weiteren Studienverlauf entstehen.
Bei der Bewerbung und Fragen zur Finanzierung hilft das Akademische Auslandsamt auf unserem Campus weiter. Pro Semester findet zudem eine Infoveranstaltung zum Auslandsaufenthalt statt.
Auf unserer Seite "Raus in die Welt" berichten einige BWL-Studierende von ihren Erfahrungen im Auslandssemester.

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Hanno Drews

Telefon
+49 (0) 481 8555-520                    

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
drews(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 2.014/2.015

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Leisure, Culture & Event Management

Der Studienschwerpunkt Leisure, Culture & Event Management vermittelt auf der Grundlage klassischer betriebswirtschaftlicher Kenntnisse Spezialkenntnisse bei der Organisation von Freizeit- und Kulturveranstaltungen. Ausgebildet werden soll eine Mittlerfunktion zwischen dem Kreativ- und Marketingbereich und den Fachleuten z. B. aus den Bereichen Sport, Kultur oder Naturwissenschaften, wobei die Elemente des Controlling und der Personalführung für solche Projekte in einer Person vereinigt werden sollen.

Der Schwerpunkt Leisure, Culture & Eventmanagement bietet gute Voraussetzungen für eine Karriere in einer Vielzahl von freizeit- und veranstaltungsbezogenen Tätigkeiten im nationalen wie im internationalen Bereich.

Mögliche Einsatzgebiete sind:
- Messe- und Kongressveranstalter
- Eventveranstalter für beispielsweise Sport-, Kultur-, oder Musikevents
- Kultureinrichtungen und Erlebniszentren
- Freizeiteinrichtungen wie beispielsweise Freizeitparks, Zoos oder Sporteinrichtungen
- u.v.m.

Module im Studienschwerpunkt Leisure, Culture & Event Management ab Einschreibung 2011

9354 » Leisure, Culture & Event Management I, 3. Sem.
9357 » Fallstudienpraktikum Leisure, Culture & Event Management I, 3. od. 5. Sem.
9820 » Intercultural Management, 3. oder 5. Sem.
9398 » Leisure, Culture & Event Management II, 5. Sem.
9358 » Spezielles Leisure, Culture & Event Management, 6. Sem.

Schwerpunktverantwortliche

Prof. Dr. Anja Wollesen

Telefon
+49 (0) 481 8555-118

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
wollesen(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 2.001

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Logistik

Mit dem neuen Schwerpunkt Logistik  werden Studieninteressierte angesprochen, die  von der interdisziplinären und anwendungsorientierten Wissenschaftsdisziplin der Logistik  - den Flüssen von Gütern, Informationen, Menschen und Werten - fasziniert sind und in diesem Bereich große wirtschaftliche Chancen und ihre berufliche Zukunft sehen. Logistik betont die an der FHW gelebte Interdisziplinarität und nutzt deren Praxisorientierung mit dem erweiterten Fokus auf eine grundsätzliche "Mobilität im Raum".

Berufsaussichten

Die Logistik ist in Deutschland der größte Wirtschaftsbereich nach der Automobilindustrie und dem Handel. Die Nachfrage nach Logistik-Absolventen ist in der boomenden Schnittstellenbranche groß mit wachsender Tendenz. Laut einer Studie der Bundesvereinigung Logistik (BVL)  aus dem Frühjahr 2017 wird - vor dem Hintergrund zunehmender Komplexität der Aufgaben und der Herausforderungen der digitalen Transformation -  der Bedarf an Akademikern in der Logistikbranche weiter steigen.

Studieninhalte

Die Studierenden werden dazu ausgebildet, in Logistikunternehmen und Logistikabteilungen aller Wirtschaftbereiche ganzheitliches Gestaltungswissen für die Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle sowie für die Gestaltung komplexer Prozesse und Systeme anzuwenden.

Die Basis bildet das Pflichtmodul "Grundlagen der Logistik". Hier werden alle Logistikbereiche unter Berücksichtigung der digitalen Transformation beleuchtet.  Module mit dem Fokus auf das Risk Management befassen sich mit Grundlagen und Besonderheiten der Risikofelder  und der Präventionsstrategien in der Logistikbranche.

Durch die Verbindung von wirtschafts-, rechts-, IT- und ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen wird im Schwerpunkt Logistik in besonderem Maße eine interdisziplinäre Ausbildung   vermittelt. Dieser Schnittstellenkompetenz der Absolventen kommt in der Praxis eine immer höhere Bedeutung zu.

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Logistik

» Grundlagen der Logistik, 3. Sem.
» Einführung in das Risk Management 3. Sem.
» Risk Monitoring, 5. Sem.
» Supply Chain Management,  5. Sem.
» Risikomanagement in der Logistik, 5. Sem.
» Ausgewählte Probleme der Logistik, 5. Sem.
» SAP-SCM (Supply Chain Management), 6. Sem.

Bachelor-Seminar im Studienschwerpunkt Logistik

9674 » Seminar zur Bachelor-Arbeit

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Michael Stuwe

Telefon
+49 (0) 481 8555-540

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
stuwe(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.006

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Marketing

Im Studienschwerpunkt Marketing wird ein verhaltenswissenschaftlicher Ansatz vertreten.
Im Mittelpunkt des Studiums stehen Konsumentenverhalten und Marktpsychologie; daneben haben Markenmanagement, Marketinginstrumente – insbesondere Kommunikationspolitik – und empirische Konsumentenforschung einen großen Stellenwert.
Unser Anliegen ist größtmöglicher Praxisbezug; die Stoffvermittlung erfolgt deshalb zu einem erheblichen Teil im Rahmen von Projektarbeiten, die in die Lehre integriert werden.

Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Konsumentenforschung, Markenführung, Stadt- und Regionalmarketing und Kundenbeziehungsmanagement (CRM).

Einsatzgebiete:
- Marketingkommunikation
- Markenmanagement
- Produktmanagement
- Marktforschung
- Mediaplanung
- Werbeagenturen, insbes. Kundenberatung
- Online-Marketing
- Stadt- und Regionalmarketing
- Marketing-Leitung

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Marketing

9025 » Konsumentenforschung, 3. Sem.
9631 » Vertriebsmanagement, 3. Sem.
9628 » Markenführung und Kommunikation, 5. Sem.
9629 » Strategisches und operatives Marketing, 5. Sem.
9785 » Marketing: Ausgewählte Problemstellungen, 5. Sem.
9866 » Insights Driven Marketing, 5. Sem.
9636 » International Marketing Management, 6. Sem.
9799 » Grundlagen des Online Marketing, 6. Sem.
9816 » Marketing-Controlling mit Google, 6. Sem.

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge

Telefon
+49 (0) 481 8555-510   

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
ruge(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 1.107

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Mitarbeiter im wissenschaftlichen Dienst

Dipl. Kfm. (FH) Oliver Franz

Telefon
+49 (0) 481 8555-512

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
franz(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 1.105

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Nordic Management

Wirtschaftsstudium mit nordeuropäischem Akzent

Mit dem neuen Schwerpunkt Nordic Management werden erstmalig in Deutschland betriebswirtschaftlich orientierte Studieninteressierte angesprochen, die eine ausgeprägte Vorliebe für den Norden Europas haben und in diesem Bereich große wirtschaftliche Chancen und ihre berufliche Zukunft sehen. Nordic Management betont die an der FHW gelebte Internationalisierung und nutzt deren Praxisorientierung und Nähe zu Nordeuropa.  

Berufsaussichten

Die bestehenden Wirtschaftsbeziehungen zwischen Mittel- und Nordeuropa sind geprägt durch stabile arbeitsteilige Strukturen in den Produktions- und Absatzprozessen, was zu überdurchschnittlichen Wachstumsraten auf allen Seiten mit positiver Wirkung auf die Arbeitsmärkte geführt hat. Mit der EU-Osterweiterung sind für die Wirtschaftsachse zwischen Mitteleuropa und den nordischen Staaten zusätzliche Impulse zu erwarten. Damit ergibt sich ein nachhaltiger Bedarf an Arbeitskräften in norddeutschen Unternehmen mit Beziehungen zu Nordeuropa wie auch in nordeuropäischen Unternehmen vor Ort.

Studieninhalte

Die Studierenden werden dazu ausgebildet, in Firmen, Institutionen und Verbänden die Schnittstelle zwischen den Kulturräumen zu bilden, um interkulturelle Reibungsverluste zu vermeiden. Die Basis bilden 2 Schwedisch-Module, die die Sprache grundlegend vermitteln und bis zur Stufe B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen führen. Die Schwedisch-Dozenten sind zertifizierte Swedex-Prüfer. Schwedisch wurde gewählt, da es in allen skandinavischen Ländern verstanden wird und die größte Sprechergruppe abbildet. In einem weiteren Modul wird die Entwicklung von Kultur, Sprache und Gesellschaft in Nordeuropa behandelt. Die betriebswirtschaftlichen Module befassen sich mit Grundlagen und Besonderheiten der Märkte Nordeuropas und deren Handelsbeziehungen. Durch die Verbindung von wirtschafts- und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen wird in diesem Bereich erstmalig übergreifende Methodenkompetenz vermittelt.  

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Nordic Management

9380 » Schwedisch I, 3. Sem.
9790 » Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik in Nordeuropa, 3. Sem.
9820 » Intercultural Management, 3. oder 5. Sem.
9381 » Schwedisch II, 5. Sem.
9383 » Handels- und Verkehrsströme Skandinavien - Europa, 5. Sem.
9785 » Marketing: Ausgewählte Problemstellungen, 5. Sem.
9636 » International Marketing Management (Märkte und Marktverhalten in Nordeuropa), 6. Sem.

Bachelor-Seminar im Studienschwerpunkt Nordic Management

9674 » Seminar zur Bachelor-Arbeit

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Michael Stuwe

Telefon
+49 (0) 481 8555-540

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
stuwe(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.006

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Mitarbeiterin im wissenschaftlichen Dienst

Ann-Christin Voß (geb. Kebeck), B.A.

Telefon
+49 (0) 481 8555-587

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
a.voss(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.006

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Public Services & Management

Mit dem Studienschwerpunkt soll für die Absolventen ein weiteres Berufsfeld in Dienstleistungsunternehmen und an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Verwaltung -  etwa in öffentlichen Verwaltungen, öffentlichen und gemeinwirtschaftlichen Unternehmen  sowie bei verwaltungsnahen Dienstleistern (z. B. Beratungsgesellschaften) - eröffnet werden. Damit wird den Veränderungsprozessen im gesamten Dienstleistungssektor Rechnung getragen und die Grundlage geschaffen, größere Dienstleistungskompetenz in die Praxis zu transportieren.

Die Studierenden erhalten u. a. umfassende Einblicke in die Grundlagen des Dienstleistungsmanagements, die Führung und Organisation von Dienstleistungsunternehmen sowie in das Kundenbindungsmanagement. Weitere Schwerpunkte bilden die Finanzierung öffentlicher Vorhaben, die Privatisierung öffentlicher Aufgaben und die Gestaltung von Change-Management-Prozessen.

Der Studienschwerpunkt vermittelt außerdem grundlegendes Fachwissen  im Bereich des Personalmanagements und des Marketings. Im Personalmanagement wird insbesondere vertieft auf Personalbeschaffung, -beurteilung, -entwicklung und -bindung eingegangen. Im Marketing liegen die Schwerpunkte vor allem auf Marketingstrategien und auf einen Einblick in die Welt des Designs.

Weiterhin können die in den Vorlesungen gewonnenen Kenntnisse in Hauptseminaren (Personalwirtschaft und Public Management) im Rahmen einer Hausarbeit vertieft werden.

Durch ausgewählte Fallstudien in den einzelnen Modulen wird eine stetige Verknüpfung von Theorie und Praxis gewährleistet. Es werden soziale Kompetenzen, wie ganzheitliches Denken, Teamarbeit und Kommunikationsfähigkeit, geschult.

Wahlmodule im Studienschwerpunkt PSM

9232 » Grundlagen und ausgewählte Dienstleistungsentscheidungen, 3. Sem.
9630 » Strategische und operative Personalwirtschaft, 5. Sem.
9629 » Strategisches und operatives Marketing, 5. Sem.
9641 » Hauptseminar Personalwirtschaft, 5. Sem.
9418 » Hauptseminar Public Management, 5. Sem.
9785 » Marketing: Ausgewählte Problemstellungen, 5. Sem.
9745 » Public Management and Services, 6. Sem.

Bachelor-Seminar im Studienschwerpunkt PSM

9674 » Seminar zur Bachelor-Arbeit

Bitte beachten Sie bei der Wahl eines BWL-Schwerpunktes: In jedem Schwerpunkt sind durch Belegung von 4 Modulen mindestens 24 Credits zu erwerben.

Schwerpunktverantwortlicher

Professor Dr. Stefano Di Pietro

Telefon
+49 (0) 481 8555-530

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
dipietro(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.001

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

Mitarbeiterin im wissenschaftlichen Dienst

Bianca Jürgens, B.A.

Telefon
+49 (0) 481 8555-529

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
juergens(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.002

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

[+] Steuern / Externe Rechnungslegung

Maßgebliche Entscheidungsprozesse auf unternehmerischer Ebene werden durch das Steuerrecht bestimmt. Hierbei sind häufig nicht nur die nationalen Regelungen von Bedeutung, sondern vielfach auch die auf grenzüberschreitende Sachverhalte anwendbaren Bestimmungen.

In diesem Studienschwerpunkt werden die in der Unternehmenspraxis relevantesten Steuerrechtsgebiete unter Einbeziehung etwaiger gesetzgeberischer Reformbemühungen und aktueller Rechtsprechung anhand von Fallbeispielen behandelt. Die ergänzende Fokussierung auf die Internationale Rechnungslegung trägt der stetig wachsenden Bedeutung dieses Rechtsgebietes Rechnung. Die Studierenden erlangen die Schnittstellenkompetenz im Bereich "Recht und Steuern", die auf der Unternehmens- und Beraterseite (vor allem Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften) besonders gefragt ist.

Wahlmodule im Studienschwerpunkt Steuern / Externe Rechnungslegung

9065 » Besteuerung von Personengesellschaften, 3. Sem.
9069 » Unternehmenssteuerrecht, 3. Sem.
9248 » Internationale Rechnungslegung, 5. Sem.
9067 » Steuerliches Verfahrensrecht, 5. Sem.
9730 » Wirtschafts- und Steuerrecht, 5. Sem.
9064 » Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, 6. Sem.
9433 » Bilanzsteuerrecht, 6. Sem.
9729 » Umsatzsteuerrecht, 6. Sem.
9817 » Unternehmsbewertung, 6. Sem.

Schwerpunktverantwortlicher

Prof. Dr. Utz Küster

Telefon
+49 (0) 481 8555-557

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
kuester(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.015

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide