Stipendien

Die Welt der Stipendien ist groß. Daher muss man eventuell etwas Geduld mitbringen, um für sich das passende Stipendium zu finden. Der große Vorteil dabei? – Stipendien muss man grundsätzlich nicht zurückzahlen. „Aber für ein Stipendium muss ich ein Überflieger sein, nur gute Noten haben“. Das stimmt nicht ganz! Es gibt auch Stipendien, bei denen andere Werte zählen, wie Engagement oder ob Sie bereits Kinder haben.

Ausführliche Informationen und alles rund um die Bewerbung zum Deutschlandstipendium erhalten Sie hier.

[+] 13 Begabtenförderungswerke

Die Begabtenförderungswerke stehen unter dem Dach des Bundesministeriums für Bildung und Forschung um Studierende zu unterstützen. Die verschiedenen Werke zielen nicht auf gute Noten ab, sondern verlangen vielmehr soziales oder politisches Engagement.

  • Wer kann sich bewerben?
    Bewerben können sich alle deutsche und EU-europäische Studierende bzw. Ausländer, die einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben.
  • Wie kann ich mich bewerben?
    Sie bewerben sich direkt bei dem Werk für das Sie sich entschieden haben. Bitte beachten Sie, dass es bei den verschiedenen Werken unterschiedliche Bewerbungsfristen und –anforderungen gibt.
  • Wie wird für das Stipendium ausgewählt?
    Alle Bewerber/-innen durchlaufen ein Auswahlverfahren. In der Regel erfolgen danach Einzelgespräche.
  • Wie hoch ist der Förderungssatz?
    Der Höchstförderungssatz richtet sich nach dem BAföG Höchstsatz und liegt derzeit bei 735,00 €. Genauso wie beim BAföG ist der Förderungsbetrag abhängig von Einkommen und Vermögen. Zusätzlich zu der Förderung wird jedoch eine einkommensunabhängige Pauschale von 300,00 € gezahlt.
  • Gibt es weitere Förderungen?
    Neben der finanziellen Förderung gibt es bei den Begabtenförderungswerken auch noch eine ideelle Förderung, d.h. Sie können Beratungsangebote in Anspruch nehmen oder an Seminaren, Tagungen und Schulungen teilnehmen. Bei vielen Werken ist eine Teilnahme sogar verpflichtend.

[+] Firmenstipendium

Firmenstipendien sind auch nicht immer nach Bestleistungen ausgerichtet, jedoch sollte man sich in seiner Fachrichtung schon gut auskennen. Denn viele Stipendiengeber verlangen gute Leistungen in den Fächern, die mit dem Unternehmen verbunden sind. Das wirtschaftliche Interesse steht bei den meisten Stipendiengebern im Vordergrund. Nicht selten wird eine Verpflichtung an das Unternehmen nach Ihrem Studienabschluss verlangt.

Nichtsdestotrotz sollte Sie dieses nicht abschrecken. Es gibt auch viele Vorteile. So müssen Sie auch bei einem Firmenstipendium die gezahlten Beträge nicht zurückzahlen. Sie erhalten oft Einblicke in die Unternehmen und haben durch eine Verpflichtung im Anschluss Ihres Studiums gleich einen festen Arbeitsplatz.

Die Höhe der Stipendien ist genauso verschieden wie die Stipendiengeber.

Eine Datenbank mit vielen unterschiedlichen Stipendien finden Sie unter www.stipendienlotse.de.

[+] Aufstiegsstipendium

Sie haben eine Berufsausbildung und haben bereits Praxiserfahrung? Sie wollen jetzt aber noch ein Studium obendrauf legen? Dann ist das Aufstiegsstipendium genau das Richtige für Sie!

Das Aufstiegsstipendium wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben. Dabei unterstützt die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) bei der Auswahl und Betreuung der Stipendiaten das Ministerium. 

  • Wer kann sich bewerben?
    Bewerben können sich alle deutsche und EU-europäische Studierende bzw. Ausländer, die einen dauerhaften Aufenthaltstitel haben und eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können. Die Ausbildung muss hierbei mit einer Note von mind. 1,9 bestanden wurden sein. Zudem wird eine Berufserfahrung von mind. 2 Jahren (nach Abschluss der Ausbildung) gefordert.
  • Wie kann ich mich bewerben?
    Sie bewerben sich über ein Online-Portal. Die SBB setzt hierzu Termine fest. Kommt ein Aufstiegsstipendium für Sie infrage, informieren Sie sich bitte rechtzeitigt auf der Homepage der SBB
  • Wie wird für das Stipendium ausgewählt?
    Das Auswahlverfahren hat 3 Stufen. In der ersten Stufe führen Sie eine Online-Bewerbung durch. Dabei wird bereits geprüft, ob sie grundsätzlich die Voraussetzungen einer Förderung erfüllen. Die zweite Stufe ist ein sogenannter Kompetenz-Check bei dem Sie einen Fragebogen ausfüllen. Dieses geschieht ebenfalls online. Haben Sie die Stufe gemeistert, werden Sie zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Die dritte und letzte Stufe.
  • Wie hoch ist der Förderungssatz?
    Der Höchstförderungssatz liegt derzeit bei 735,00 €. Zusätzlich erhalten Sie eine Bücherpauschale i.H.v. 80,00 €.
  • Gibt es weitere Förderungen?
    Hinzu kommt eine ideelle Förderung. Diese beinhaltet Seminare, die Unterstützung von regionalen Austauschgruppen oder diverse Unternehmensführungen.

Alle Informationen erhalten Sie auf der Homepage der SBB: https://www.sbb-stipendien.de/aufstiegsstipendium.html

[+] Weiterbildungsstipendium

Sie haben bereits eine Ausbildung abschlossen und möchten jetzt ein berufsbegleitendes Studium absolvieren? Dann sollten Sie sich über das Weiterbildungsstipendium informieren.

Das Weiterbildungsstipendium wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung vergeben. Dabei unterstützt die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) bei der Auswahl und Betreuung der Stipendiaten das Ministerium.

Bitte informieren Sie sich direkt auf den Seiten der SBB: https://www.sbb-stipendien.de/weiterbildungsstipendium.html

[+] Auslandsstipendium

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Sie wollen während Ihres Studiums ins Ausland und wissen nicht wie Sie es finanzieren sollen? Da kann Ihnen ein Stipendium vom DAAD weiterhelfen!

Der DAAD ist die weltweit größte Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und vergibt jährlich Stipendien für Auslandsaufenthalte.

  • Wer kann sich bewerben?
    Sie können sich bewerben, wenn Sie die deutsche Staatsangehörigkeit haben und  an einer staatlich anerkannten Hochschule als ordentlicher Student/-in eingeschrieben sind. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch ausländische Studierende gefördert werden.
    Außerdem müssen Sie einen grundständigen Studiengang besuchen und dürfen noch keinen ersten Abschluss erworben haben.
    Bewerben darf sich zudem erst, wer im 2. Fachsemester studiert.
  • Wie kann ich mich bewerben?
    Der DAAD schreibt verschiedene Programme aus, auf denen Sie sich bewerben können. In den meisten Fällen erfolgt eine Bewerbung über ein Online-Portal, das sich auf den Seiten des DAAD befindet. Bitte beachten Sie, dass es bei manchen Programmen feste Bewerbungsfristen gibt.

  • Wie wird für das Stipendium ausgewählt?
    Wichtig für die Auswahl der Stipendiaten sind folgende Punkte:

    • Begründung der Bewerbung
    • Durchführbarkeit des Auslandsaufenthalts
    • Stand der Vorbereitung des Auslandsaufenthalts, Einbettung in den Studienverlauf und Zusammenhang der beruflichen Perspektiven
    • fachliche Qualifikation des Bewerbers (Studienverlauf, Studienleistungen)
    • ggf. außerfachliches Engagement
    • Sprach- und landeskundliche Kenntnisse

  • Wie hoch ist der Förderungssatz?
    Im Gegensatz zu anderen Stipendien setzt sich der Betrag aus einem Grundbetrag und einem nach Ländern spezifischen Auslandsbetrag zusammen. Der Betrag ist also abhängig vom jeweiligen Programm und von dem Land in das Sie reisen möchten.
  • Gibt es weitere Förderungen?
    Gehen Sie an eine andere Hochschule ins Ausland, kann der DAAD auch die Studiengebühren übernehmen.
    Außerdem zahlt der DAAD Reisekostenzuschüsse. Dieses ist jedoch Programmabhängig.

Alle ausführlichen Informationen erhalten Sie auf der Homepage des DAAD: https://www.daad.de/ausland/service/fragen/de/7583-faq-haeufig-gestellte-fragen-glossar/

Erasmus+
Ausführliche Informationen hierüber finden Sie auf der Seite unseres Akademischen Auslandsamtes.