REACT StartUp Schleswig-Holstein

Unter dem Titel „Innovationsorientiertes Netzwerk StartUp SH“ haben das Land Schleswig-Holstein und die EU vom 1.1.2017 bis 31.12.2021 ein Projekt zur Förderung der Gründungskultur in Schleswig-Holstein gefördert. An die Arbeit und die Erfolge dieses Projektes wird mit der Finanzierung über REACT-Mittel bis zum 30.06.2023 angeknüpft. Die nun 14 Projektpartner arbeiten in 18 Teilprojekten daran, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Gründungs- und Innovationskraft insbesondere an Hochschulen und im Hochschulnahen Bereich zu überwinden.

Startups gelten als ein wichtiger Treiber von Innovationen und sind wertvoller Bestandteil für einen gutfunktionierenden Wirtschaftsstandort. So schaffen Startups neue Arbeitsplätze und entwickeln neue Technologien oder wenden sie an. Ihnen werden eine hohe Flexibilität und Kundenorientierung unterstellt, wodurch sie oftmals erfolgreicher in der Einführung neuer Technologien oder der Umsetzung der Geschäftstätigkeit sind als etablierte Unternehmen. Dabei besetzen sie oft Nischen oder haben einen revolutionären Charakter für bestehende Wirtschaftszweige. Ihr Einfluss auf die Leistungsfähigkeit eines Standortes ist daher als besonders hoch einzustufen (Trends in der Unterstützungslandschaft von Startups – Inkubatoren, Akzeleratoren und andere, März 2018).

Ziel dieses Projektes ist es, die Gründungskultur in Schleswig-Holstein weiter zu stärken, Gründungsprozesse zu beschleunigen und die Zahl erfolgreicher Gründungen zu erhöhen.

Teilprojekt der Fachhochschule Westküste:
„Gründungsgeist der schleswig-holsteinischen Westküste stärken“

Das Arbeitspaket „Gründungsgeist der schleswig-holsteinischen Westküste stärken“ fokussiert sich besonders auf die Gründungsunterstützung (mit Hochschulfokus) der eher ländlichen Region der schleswig-holsteinischen Westküste.

Ziele: Ziel des Arbeitspaketes ist es, insbesondere an der schleswig-holsteinischen Westküste, nachhaltig mehr Gründungen, insbesondere aus der FH Westküste, zu generieren. Dazu gehört auch den Gründungsgeist an der Westküste Schleswig-Holsteins zu fördern und somit ein Umfeld zu schaffen, welches für Gründende attraktiv ist und Perspektiven für eine berufliche Zukunft in der Region schafft. Fachkräfte in der Region zu halten und an die Region zu binden trägt maßgeblich zur Wirtschaftsförderung der Region Westküste bei. Einrichtungen zur Gründungsunterstützung an Hochschulen fördern außerdem den Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wovon beide Seiten profitieren.

Im Mittelpunkt des Arbeitspaketes stehen hierbei (a) die individuelle Begleitung und (vorwettbewerbliche) Unterstützung von Gründungsprojekten aus der FH Westküste und (b) die Sensibilisierung und Informationsversorgung rund um Gründungsthemen sowie die Qualifizierung von (potentiellen) Gründenden (mit Hochschulfokus). Zielgruppen sind dabei insbesondere Gründende/Gründungsinteressierte der Fachbereiche Technik und Wirtschaft, die sich für Gründungen und Innovationen interessieren und diese entwickeln und umsetzen möchten.

Projektpartner*innen

  • Europa-Universität Flensburg
  • Hochschule Flensburg
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Campus Businessbox e.V.
  • Fachhochschule Kiel
  • Muthesius Kunsthochschule
  • Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WT.SH)
  • Universität zu Lübeck
  • Technische Hochschule Lübeck
  • Technikzentrum Lübeck
  • Hanse Innovation Campus Lübeck GmbH
  • Fachhochschule Wedel
  • Forschungs- und Entwicklungszentrum Fachhochschule Kiel GmbH

Eckdaten

Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 30.06.2023

Projektbudget: 114.114,44 €

Projektpartner*innen: unsere Partner