Modul 10171
Prüfungsnummern    
Operatives Controlling (inkl. Planspiel TOPSIM General Management)

Studiengang

Bachelor BWL (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP)
Semester: 6
Schwerpunkte: Controlling

Bachelor Triales Modell Betriebswirtschaft (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP)
Semester: 6
Schwerpunkte: Controlling

Bachelor International Tourism Management (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP),  ab WS 19/20 (ITM / MuT / GE)
Semester: 6
Schwerpunkte: Controlling

Bachelor Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP)
Semester: 6
Schwerpunkte: Tax, Legal & Financial Services

Bachelor Management und Technik (B.Sc.)

Wahlpflichtmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 16/17 (MuT),  ab WS 19/20 (ITM / MuT / GE)
Semester: 4, 6
Schwerpunkte: Controlling

ModulbezeichnungOperatives Controlling (inkl. Planspiel TOPSIM General Management)
Englische ModulbezeichnungManagerial Accounting and Financial Controlling (incl. Business Simulation Game TOPSIM General Management)
Kurztitel
Semesterinfo
ModulverantwortlicherProf. Dr. Hanno Drews
Dozent Prof. Dr. Hanno Drews
Prof. Dr. Ralf Kesten
SpracheDeutsch Englisch
Lehrform

4 SWS: 2 SWS Operatives Controlling (davon ca. 70% Vorlesung, 30% interaktives Lehrgespräch und Übung); 2 SWS EDV-gestütztes Unternehmensplanspiel in Kleingruppen à 5 Studierende

SWS4
Arbeitsaufwand180
   Präsenzstudium60
   Eigenstudium120
Kreditpunkte6
Empfohlene Vorkenntnisse

Bilanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Einführung in das Controlling (inkl. Excel-Anwendungen)

Voraussetzungen

keine

Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden sollen die unter "Inhalt" genannten Methoden kennen, anwenden und einschätzen lernen (z.T. Vertiefung von aus dem 1. und 2. Sem. bekannten Inhalten). Im Planspiel sollen die Studierenden ihr betriebswirtschaftliches Wissen - insbesondere ihre Controllingkenntnisse - in aktiver Lernform durch Learning by doing vertiefen. Zudem werden u.a. folgende Fähigkeiten trainiert: ganzheitliches und vernetztes Denken, unternehmerische Entscheidungen fällen, Teamarbeit unter Zeitdruck, Präsentation.

Inhalt

Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung, Deckungsbeitragsrechnung, Budgetierung / Plankostenrechnung, neuere Instrumente des Kostenmanagements (insbes. Prozesskostenrechnung), Berichtswesen, Kennzahlen, Entscheidungspsychologie für Controller

Studienleistung
Prüfungsleistung Klausur
Medienformen

Overhead/Tafelarbeit/Rechnerpräsentation/betreute Gruppenarbeit

Literatur

Schmidt, A.: Kostenrechnung; Teilnehmerhandbuch zum Unternehmensplanspiel in der jeweils aktuellen Auflage