Modul 10221
Prüfungsnummern    
Green Events und Green Meetings

Studiengang

Bachelor BWL (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP),  ab WS 11/12 (alte PO)
Semester: 6
Schwerpunkte: Eventmanagement

Bachelor Triales Modell Betriebswirtschaft (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP),  ab WS 11/12 (alte PO)
Semester: 6
Schwerpunkte: Eventmanagement

Bachelor International Tourism Management (B.A.)

Wahlmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP),  ab WS 11/12 (alte PO),  ab WS 19/20 (ITM / MuT / GE)
Semester: 6
Schwerpunkte: Hospitality Management,  Tourismus und Nachhaltigkeit

ModulbezeichnungGreen Events und Green Meetings
Englische ModulbezeichnungGreen Events and Green Meetings
Kurztitel
Semesterinfo
ModulverantwortlicherProf. Dr. Anja Wollesen
Dozent   N.N.
SpracheDeutsch
Lehrform

4 SWS: 2 SWS Vorlesung, 2 SWS Seminar

SWS4
Arbeitsaufwand180
   Präsenzstudium60
   Eigenstudium120
Kreditpunkte6
Empfohlene Vorkenntnisse

keine

Voraussetzungen

keine

Lernziele / Kompetenzen

Die Studierenden lernen die Grundlagen und vertiefenden Erfolgsfaktoren professionellen Eventmanagements kennen und werden befähigt, diese für die Eventplanung anzuwenden. Sie erwerben vertiefende Kompetenzen im nachhaltigen Veranstaltungsmanagement und lernen diese anhand von Fallbeispielen für die Anwendung in verschiedenen Veranstaltungsformaten zu transferieren. In Rollenspielen und Gruppenarbeiten werden die erlernten Kenntnisse vertieft, analysiert und reflektiert. Die Studierenden erwerben Kompetenzen in der Bewertung und Interpretation fachbezogener Positionen, Transferfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Reflexion unterschiedlicher Herangehensweisen und Positionen.

Inhalt

Aufbauend auf dem Grundlagenmodul „Einführung in den Nachhaltigen Tourismus“ werden am Beispiel von Events und Meetings die konkreten Anforderungen umweltorientierten Eventmanagements vermittelt, u.a.:

• Grundlagen professionellen Event- und Projekt-Managements

• Grundlagen des nachhaltigen Veranstaltungsmanagements

• Umweltmanagement für nachhaltige Veranstaltungen

• Vertiefende Fallbetrachtung von Sportgroßveranstaltungen, Festivals und Tagungen/Kongressen.

• Evaluation und Qualitätsentwicklung von Events.

Studienleistung
Prüfungsleistung Projektarbeit
Präsentation
Medienformen

Beamer, Tafel, Overhead, Literaturstudium, Fallstudien, T-Fis

Literatur

Ali-Knight, J.; Robertson, M.; Fyall, A.; Ladkin, A. International perspectives of Festivals and Events: Paradigms of Analysis. Elsevier. In der jeweils aktuellen Auflage.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) / Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) (Hrsg.). Leitfaden für umweltfreundliche Sportgroßveranstaltungen. Green Champions für Sport und Umwelt. In der jeweils aktuellen Auflage.

Deutscher Sportbund. Umweltpolitische Grundsätze des Deutschen Sportbundes. Frankfurt. In der jeweils aktuellen Auflage.

DOSB. Großveranstaltungen im Sport. Dokumentation des 11. Symposiums zur nachhaltigen Entwicklung des Sports vom 27.-28. November 2003 in Bodenheim/Rhein. In der jeweils aktuellen Auflage.

DOSB I Nachhaltige Sportgroßveranstaltungen: Dokumentation des 18. Symposiums zur nachhaltigen Entwicklung des Sports vom 09.-10. Dezember 2010 in Bodenheim/Rhein. In der jeweils aktuellen Auflage.

EnergieAgenturNRW. Praxisleitfaden „klimaneutrale“ Lauf- und Sportevents Klimaschutz bewegt! In der jeweils aktuellen Auflage.

FIFA. Fußball hinterlässt Spuren, Legacy Report, Abschlussbericht zur Umweltkampagne der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011. In der jeweils aktuellen Auflage.

FIS Nordische Ski WM 2005 Oberstdorf Allgäu e. V. (Hrsg.). Umwelt-Leitbild der FIS Nordische Ski-WM 2005 Oberstdorf. In der jeweils aktuellen Auflage.

International Olympic Committee (IOC). Agenda 21 of the Olympic Movement – Sport for sustainable development. In der jeweils aktuellen Auflage.

Graeve von, M. Veranstaltungen organisieren, Haufe-Lexware. In der jeweils aktuellen Auflage.

Große Ophoff, M. (Hrsg.). Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement. Green Meetings als Zukunftsprojekt der Veranstaltungsbranche. oekom. In der jeweils aktuellen Auflage.

Holzbaur, U.; Jettinger, E.; Knauss, B.; Moser, R.; Zeller, M. Eventmanagement - Veranstaltungen professionell zum Erfolg führen. Springer. In der jeweils aktuellen Auflage.

Kästle, T. Kompendium Event-Organisation. Springer Gabler. In der jeweils aktuellen Auflage.

Klein, C. Eventmanagement in der Praxis. interna. In der jeweils aktuellen Auflage.

International Olympic Committee (IOC). IOC Guide to Sport, Environment and Sustainable Development. In der jeweils aktuellen Auflage.

Organisationskomitee FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006; Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Green Goal– Legacy Report. In der jeweils aktuellen Auflage.

Nickel, O. Event-Marketing: Grundlagen und Erfolgsbeispiele. Vahlen. In der jeweils aktuellen Auflage.

Nufer, G. Event-Marketing und –Management: Grundlagen-Planung-Wirkungen-Weiterentwicklungen. Gabler. In der jeweils aktuellen Auflage.

Richter, C. Zur Übertragbarkeit von Strukturen des Projektmanagements auf Events: Eine literaturbasierte Analyse zentraler Erfolgsfaktoren, AV Akademikerverlag. In der jeweils aktuellen Auflage.

Organising Committee for the Torino 2006 Olympic Games and IX Paralympic Winter Games (TOROC). Sustainability Report_2006. In der jeweils aktuellen Auflage.

Öko-Institut e. V.; Institut für Natursport und Ökologie. Integriertes Umweltkonzept Leipzig 2012. In der jeweils aktuellen Auflage.

Schmitt, I. Praxishandbuch Event Management: Das A-Z der perfekten Veranstaltungsorganisation – Mit zahlreichen Checklisten und Mustervorlagen. Gabler. In der jeweils aktuellen Auflage.

Wirtz, G., Die Regenmacher – Eventmarketing der Zukunft. Deutscher Fachverlag. In der jeweils aktuellen Auflage.

Wuppertal Institut für Klima. Umwelt, Energie GmbH im Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Sportevents und Nachhaltigkeit. In der jeweils aktuellen Auflage.