Modul 10307
Prüfungsnummern 5532    
Technische Darstellungsmethoden

Studiengang

Bachelor Elektro- und Informationstechnik (B.Sc.)

Wahlpflichtmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 17/18 (BWL/TM/WiPsy/WiR/ITM/EI/EP)
Semester: 7

Bachelor Umweltgerechte Gebäudesystemtechnik (B.Eng.)

Wahlpflichtmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 18/19 (Immo / UGS)
Semester: 7

Bachelor Management und Technik (B.Sc.)

Wahlpflichtmodul
Prüfungsordnungen: ab WS 16/17 (MuT),  ab WS 19/20 (ITM / MuT / GE),  ab WS 21/22 (MuT / GBS)
Semester: 7

ModulbezeichnungTechnische Darstellungsmethoden
Englische ModulbezeichnungTechnical Representation Methods
KurztitelTD
Semesterinfo

Bachelorstudiengang MuT, Wahlpflichtmodul, PO 2016, 2019

ModulverantwortlicherDipl.-Ing. Thomas Seydlitz
Dozent Dipl. -Ing. Thomas Seydlitz
SpracheDeutsch
Lehrform

2 SWS Seminar

2 SWS Hochschulpraktikum

Maximal 12 Studierende

SWS4
Arbeitsaufwand150
   Präsenzstudium60
   Eigenstudium90
Kreditpunkte5
Empfohlene Vorkenntnisse

Konstruktion und Fertigung

Voraussetzungen
Lernziele / Kompetenzen

Wissen 

Die Studierenden kennen nach erfolgreichem Bestehen des Moduls internationale technische Darstellungsarten sowie die fundamentalen Normen, Regeln und Symbole des technischen Zeichnens. Sie sind vertraut mit elementaren Methoden der graphischen Darstellung von Daten. Sie entwickeln ein Gefühl für Komplexität und Kostenintensität von Produkten.

Fertigkeiten

Im Freihandzeichnen wird räumliches Sehen und proportionales Zeichnen geschult. Die Studierenden sind in der Lage sprachenübergreifende, visuelle Kommunikation auszuführen und saubere Freihandzeichnungen anzufertigen. Sie können eine 3-D-Darstellung eines eigenen technischen Produkts unter Anwendung von Komponenten, Oberflächen und Layern modellieren. Schließlich sind sie in der Lage, das virtuelle technische Produkt in einem 3D-Raum zu präsentieren.  

Personale Kompetenz

Die Studierenden sind in der Lage Ideen zu skizzieren, um in Expertenteams sprachenübergrei­fende, visuelle Kommunikation von Ideen auszuführen und eigene Meinung auch gegen Widerstand zu vertreten. Als besondere Methodenkompetenz steht das "handwerkliche Erlernen" im Vor­dergrund.

Inhalt

Vorlesung 

Zeichnerische Darstellung nach DIN- und ISO-Norm

  • Darstellungsarten, Darstellungssystematik
  • Möglichkeiten der modernen CAD-Systeme  

Methoden graphischer Darstellung von Daten

  • Darstellung der Zuordnung naturwissenschaftlicher Größen
  • Darstellung der Zuordnung statistischer Größen  

Praktikum

Die Vorlesungsinhalte werden mit regelmäßigen praxisorientierten Aufgaben ergänzt (z.B.: Normgerechte Freihandzeichnungen erstellen, 3D-Model mittels CAD anfertigen, Fotorealistische 3D-Visualisierung rendern.)    

Eine Exkursion bildet einen Bestandsteil des praktischen Unterrichts.

Studienleistung
Prüfungsleistung Hausarbeit + Präsentation
Medienformen

virtuelle Modelle / online Tutorial Videos / webbasierte 3D-Software

Literatur

Hoischen & Hesser: Technisches Zeichnen, Cornelsen-Verlag

Viebahn, U.: Technisches Freihandzeichnen, Springer-Verlag    

Rumsey, D.: Statistik für Dummies, Wiley-VCH-Verlag

DIN-VDE-Taschenbuch 530, Dokumentation in der Elektrotechnik, Beuth-Verlag