Berufsorientierung

Wirtschaft und Hochschulen befinden sich im Umbruch. Da verwundert es nicht, dass die Unsicherheit bei der Studien- und Berufswahl trotz vieler Beratungsmaßnahmen und Aktionen der Schulen immer noch sehr schwer fällt.

Traut man sich ein Studium zu? Oder doch lieber eine Lehre? Und welches Fach? Wozu reichen die Schulkenntnisse? Was will und kann ich?

Im Oktober 2008 wurde das Curriculum Berufsorientierung für Gymnasien und die Oberstufe von Gesamt- und Gemeinschaftsschulen geändert. Eines der Ziele ist, dass alle Schülerinnen und Schüler während der Schulzeit ihre Entscheidung für den Berufsweg abschließen.

In enger Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit in Heide und der IHK Flensburg hat die FHW 2010 eine neue Aktion "Berufsorientierungstage" gestartet, die die Schulen dabei unterstützt, das Thema im Unterricht der 11. Klassen stärker zu verankern.

Weitere Informationen erhalten Sie bei / senden Sie bitte an:

Alexandra Atanassow

Telefon
+49 (0) 481 8555-160

Telefax
+49 (0) 481 8555-101

E-Mail
atanassow(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 1.1, Raum: 0.034

Berufsorientierungstage
2017

In enger Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit in Heide und der IHK Flensburg unterstützt die FHW  in einer Kombination aus Vorträgen der Berufs- und Studienberatung und Unternehmensvorstellung Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen bei der Berufsorientierung.

In diesem Jahr kamen am 8. und 9. Februar über 800 Schülerinnen und Schüler in die FHW und informierten sich in Vorträge zu den Themen

  • Wege nach dem Abitur – Schwerpunkt Lehre
  • Studieren – Was heißt das?
  • Erwartungen der Unternehmen

Hier finden Sie das Programm des Jahres 2017 zur Orientierung.