Triales Modell Betriebswirtschaft (B.A.)
(TM)

Die Idee

Im Gegensatz zum klassischen dualen Studium verbirgt sich hinter dem Begriff „Triales Modell“ eine Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieben, Hochschule und Berufsschule. Das Triale Modell kombiniert dabei eine zweijährige Berufsausbildung in einem Kreditinstitut, bei einem Steuerberatungsunternehmen oder einem Industriebetrieb mit einem anschließenden Fachhochschulstudium. Nach bestandener Ausbildungsprüfung steigen die Teilnehmer des Trialen Modells in das dritte Fachsemester des Studiengangs Betriebswirtschaft ein. Aufgrund des abgestimmten Berufsschullehrplans können Teile der theoretischen Ausbildung für das Studium anerkannt werden, sodass trotz der verkürzten Dauer ein vollwertiges Studium absolviert wird. Es ermöglicht so besonders engagierten und qualifizierten Abiturientinnen und Abiturienten, einen Berufsabschluss und den Bachelor in Betriebswirtschaft in nur vier Jahren zu erwerben.

Hierbei können über den Ausbildung­svertrag hinaus individuelle Vereinbar­ungen zwischen Ausbildungsbetrieb und Auszubildenden getroffen werden, die eine Bindung an den Betrieb auch während des Studiums und danach ermöglichen (z.B. Praxissemester, Bachelor-Arbeit, Teilzeitbeschäftigung, finanzielle Förderung).

Den Flyer zum Trialen Modell Betriebswirtschaft gibt es auch zum Download.

Die Ziele

Die FH Westküste spricht mit diesem Studienmodell besonders leistungsbereite und motivierte Studierende an, welche neben einer Berufsausbildung auch ein Studium der Betriebswirtschaftslehre zeitlich kompakt absolvieren wollen.

Abschlüsse

  • IHK-Abschluss: Bankkauffrau / Bankkaufmann
    Industriekauffrau / Industriekaufmann
    StbK-Abschluss: Steuerfachangestellte(r)
  • Bachelor of Arts Betriebswirtschaft

Verkürzung der Gesamtausbildungszeit

Der Bachelorstudiengang Triales Modell Betriebswirtschaft B.A. ist ein ausbildungsbegleitender Studiengang, der insgesamtin Teilzeit (in den ersten zwei Jahren in Teilzeit anschließend Wechsel auf zwei Jahre Vollzeit). Die gesamte Studiendauer beträgt im Trialen Modell Betriebswirtschaft B.A. 4 Jahre.

  • Berufsausbildung in 2 Jahren anstatt üblicherweise in 2,5 bzw. 3 Jahren
  • Durch Anrechnung von Berufsschulinhalten und ein Teilzeitstudium während der Berufsausbildungsphase (s. Reiter „Kooperation der Partner“) Verkürzung der Studienphase nach Ausbildungsabschluss auf 2 Jahre Studium anstatt üblicherweise 3 Jahre Studium für einen Bachelorabschluss mit 180 CP (s. Reiter „Studienanteile in den Studienphasen“)
  • gesamte Ausbildungsdauer insgesamt 4 Jahre anstatt 5,5 bzw. 6 Jahre

Kooperation der Partner

Im Trialen Modell Betriebswirtschaft kooperieren die Partner der regulären (Berufs-)Ausbildung, Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen, mit der FH Westküste als dem dritten Partner, woraus sich die verwendete Bezeichnung ableitet. Die Kooperation erstreckt sich auf 2 Bereiche:

  • Anrechnung von Berufsschulinhalten auf die im Rahmen des Bachelorstudiengangs zu erbringenden Module sowie
  • Durchführung eines von der Berufsausbildung separaten Teilzeitstudiums in den ersten beiden Studienjahren an den Berufsschulen, das von der FH Westküste organisiert wird.1

Berufsschulen (BBZ Dithmarschen und rbz Steinburg; s. Reiter „Ablauf“) und FH Westküste sind in kontinuierlichem Austausch über die Inhalte des Berufsschulunterrichts sowie der für den Bachelorabschluss erforderlichen Module, um zum einen eine vollständige Abdeckung der Anforderungen des Bachelorstudiengangs und zum anderen einen redundanzfreien und damit zeitlich kompakten Studienverlauf im Trialen Modell Betriebswirtschaft sicherzustellen.

1 Im Unterschied zu Dualen Studiengängen i.S. von § 12 Abs. 6 MRVO findet keine Integration von Ausbildungsinhalten in Studienmodule und umgekehrt (inhaltliche Verzahnung) statt.

Merkmale und Vorteile

Für Auszubildende / Studierende

  • Berufsausbildung und Studium in nur 4 Jahren
  • 2 europaweit anerkannte Abschlüsse
  • Verbindung von Theorie und Praxis
  • Finanzierung der Ausbildung
    • 2 Jahre betriebliche Ausbildungsvergütung
    • 2 Jahre Studium: BAföG gemäß den gesetzlichen Regelungen und - bei entsprechender Übereinkunft mit dem Unternehmen - Einkommen aus Teilzeitbeschäftigung z.B. in den Semesterferien möglich
  • Hervorragende Chancen am Arbeitsmarkt
  • Keine Studiengebühren an der FHW
  • Hohe Qualität der Ausbildung

Für Ausbildungsbetriebe

  • Potenzialorientierte Ausbildung / Personalentwicklung
  • Hochqualifizierte Nachwuchskräfte in kurzer Zeit
  • Breite Einsatzmöglichkeiten der Absolventen
  • Keine zusätzlichen Ausbildungskosten: Vertragliche Bindung nur während der 2-jährigen Berufsausbildung
  • Starke Unternehmensbindung möglich durch
    • Beschäftigung in den Semesterferien
    • Zusatzqualifikation während des Praxissemesters
  • Enge Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft

Für allgemeine Informationen zu unseren Studiengängen, können Sie gerne auch Informationsmaterialien anfordern. Füllen Sie hierzu einfach das Formular aus.

Kurzinfo/ Steckbrief

Abschluss:Bachelor of Arts (B.A.) &
IHK Abschluss
Regelstudienzeit:8 Semester
ECTS:180
Praxissemester:6. Semester
Beginn:Wintersemester
Bewerbung bis:15. Juli
Grundpraktikum:nein
Fremdsprachenangebot:Englisch
Spanisch
Semesterbeitrag:75,00 €
Akkreditiert bis:31.8.2024 (ZEvA)
Passender FHW-Master:Green Energy
Wirtschaftspsychologie
International Tourism Management
Wirtschaft, Medien und Psychologie (online)
Wirtschaftsingenieurwesen – Digitale Wirtschaft
Weitere Infos:Flyer Download / Infos A-Z /
Während des Studiums raus in die Welt!

Studiengangskoordination

Kristin Oldenburg, M.A.

Telefon
+49 (0) 481 8555-560

Fax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
tm(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3
Raum: 1.112


Kooperationsvereinbarungen mit:

BerufsBildungsZentrum Dithmarschen (BBZ)
OStR'in A. Peters
Rungholtstr. 2c
25746 Heide
Telefon: 0481 - 85 08 10
http://www.bbz-dithmarschen.de
info(at)bbz-dithmarschen.de

Regionales Berufsbildungszentrum Steinburg (RBZ)
StD P. Lehmann
StR A. Schneider
Juliengardeweg 9
25524 Itzehoe
Telefon: 04821 - 683 42/683 0
http://www.rbz-steinburg.de
info(at)rbz-steinburg.de


IHK Flensburg
Geschäftsstelle Dithmarschen
Rungholtstraße 5d
25746 Heide
Telefon: 0481 - 8 57 70
http://www.ihk-flensburg.de
struvei(at)flensburg.ihk.de

Steuerberaterkammer Schleswig-Holstein
Hopfenstraße 2d
24114 Kiel
Telefon: 0431 - 5 70 49 24
www.stbk-sh.de
joehnk(at)stbk-sh.de

Steuerberaterkammer Hamburg
Kurze Mühren 3
20095 Hamburg
Telefon: 040 - 44 80 43 0
stbk-hamburg.de
ausbildung(at)stbk-hamburg.de

Steuerberaterkammer Niedersachsen
Adenauerallee 20
30175 Hannover
Telefon: 0511 - 2 88 90 0
www.stbk-niedersachsen.de
info(at)stbk-niedersachsen.de

Steuerberaterkammer Mecklenburg-Vorpommern
Ostseeallee 40
18107 Rostock
Telefon: 0381 - 7767676
www.stbkammer-mv.de
mail(at)stbk-mv.de