Impressum

Fachhochschule Westküste (FHW)
vertreten durch den Präsidenten

Prof. Dr. Hanno Kirsch
Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide
Tel.: +49 (0) 481 8555-0

praesidium(at)fh-westkueste.de

 

Zusätzliche inhaltlich Verantwortliche gemäß § 5 TMG:

Rubriken Fachbereich Technik
Dekan des Fachbereichs Technik
Prof. Dr. Detlef Jensen
Tel.: +49 (0) 481 8555-300

 

Rubriken Fachbereich Wirtschaft
Dekan des Fachbereichs Wirtschaft
Prof. Dr. Thomas Haack
Tel.: +49 (0) 481 8555-500

 

Rubriken rechtlich selbständiger Einrichtungen
Für diese Rubriken sind die jeweils Vertretungsberechtigten verantwortlich.

 

Individuelle Rubriken
Für diese Rubriken sind die jeweiligen Hochschulangehörigen verantwortlich..

 

Das Impressum gilt auch für folgende Social Media-Profile:

Facebook: https://www.facebook.com/FachhochschuleWestküste

XING: https://www.xing.com/companies/fachhochschulewestküste

Twitter: https://twitter.com/fh_westkueste

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCF19wi6wXq8NA63lLI1cJmg/featured

 

Gestaltung & Programmierung
JOC marketing Werbeagentur
Sophie-Dethleffs-Straße 46
25746 Heide

www.joc-marketing.de

 

Webhosting
EDV MAHO Internetagentur
Rosenstraße 5
25585 Lütjenwestedt
Telefon: +49 (0) 4872 967701
Telefax: +49 (0) 4872 967702
E-Mail: info(at)edv-maho.de
Internet: www.edv-maho.de

 

Haftungsausschluss:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese Erklärung gilt für alle auf den Webseiten angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen.

 

Barrierefrei
Die Website der Fachhochschule Westküste wurde unter Beachtung von BITV Standards programmiert. Die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung (BITV) bezieht sich auf das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) und gilt für alle öffentlich zugänglichen Webseiten der Bundesverwaltung. Die Standards der BITV verfolgen das Ziel, Internetseiten technisch so zu kreieren, dass behinderte Menschen diese problemlos nutzen können.

Zu den BITV Standards gehören unter anderem ein valides XHTML/ HTML5 Modul für eine leichtere und schnellere Darstellbarkeit. Es wird außerdem auf veraltete Aufbauelemente verzichtet und eine einheitliche Navigation generiert. Die neuen Standards stellen sicher, dass der Kontext der Seite sich nicht unerwartet ändert, keine unangekündigten Popups auftauchen und Medien (wie beispielsweise Bild und Ton) sich nicht automatisch abspielen. Des Weiteren sind die Inhaltsbereiche der Website klar strukturiert, sowohl in der Ausgabe als auch im Quelltext. Darüber hinaus sind die nötigen Stellen der Internetseite mit entsprechenden Title- und Alt-Attributen ausgestattet. Weiterhin wird verhindert, dass Flackern, Farbwechsel oder Kontrastwechsel zu Störungen führen und nicht zuletzt verfügen die Inhalte demnach über ausreichend Kontrast, eine variable Schriftgröße und beinhalten keine Grafiken als Schriftersatz.