Seite drucken | Fenster schließen
Modul 8196

Dynamische Systeme und Regelungen (M10)
Dynamic Systems and Control (M10)

Studiengang Bachelor Elektrotechnik und Informationstechnik. Umweltgerechte Gebäudesystemtechnik.
ModulbezeichnungDynamische Systeme und Regelungen (M10)
KürzelB-E/I-M10
Untertitel
LehrveranstaltungDynamische Systeme und Regelungen
Semester 3     jährlich im WiSe
ModulverantwortlicherProf. Dr.-Ing. Rainer Dittmar
DozentProf. Dr.-Ing. Rainer Dittmar
SpracheDeutsch
Zuordnung zum CCPflichtmodul in den Bachelor-Studiengängen E/I und UGS
Lehrform / SWS3 SWS Vorlesung
2 SWS Übung
1 SWS Laborpraktikum
Arbeitsaufwand210 Std.
   Präsenzstudium90 Std.
   Eigenstudium120 Std.
Kreditpunkte7
VoraussetzungenGrundkenntnisse in Mathematik
Teilnahme an Modul M1
Lernziele / Kompetenzen
  • Die Studierenden kennen Differenzialgleichungen zur Beschreibung des dynamischen Verhaltens linearer Systeme, sie verstehen Methoden zu deren Lösung und können diese auf regelungstechnische Probleme anwenden.
  • Sie kennen Aufbau und Struktur von Regelkreisen und erweiterten Regelungsstrukturen sowie wichtige Merkmale ihres Verhaltens und verstehen, wie einschleifige Regelkreise entworfen und PID-Regler parametriert werden.
  • Die Studierenden können die Erkenntnisse für den Entwurf und die technische Realisierung einfacher industrieller Regelungen anwenden.
Inhalt
  • Mathematische Schwerpunkte: Lösung linearer gewöhnlicher Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten, Lineare Differentialgleichungssysteme, Laplace-Transformation und -Rücktransformation
  • Mathematische  Beschreibung des Verhaltens linearer zeitkontinuierlicher dynamischer Systeme (lineare Differentialgleichungen, Übertragungsfunktion, spezielle Antwortfunktionen)
  • Einfache dynamische Modelle mechanischer / elektrischer / verfahrenstechnischer Systeme
  • Regelkreis-Übertragungsglieder
  • Regelkreis mit PID-Regler - Anforderungen an das Verhalten (Stabilität, bleibende Regeldifferenz, dynamisches Verhalten, Robustheit)
  • PID-Regelalgorithmen und Einstellregeln für PID-Regelkreise
  • Gerätetechnische Realisierung von Regelungen
  • Erweiterte Regelungsstrukturen (Kaskadenregelung, Störgrößenaufschaltung, Split-Range-/Override-Regelungen u.a.)
Studienleistung
Prüfungsleistung120-minütige schriftliche Prüfung
Anerkennung des Laborpraktikums
MedienformenPowerpoint-Folien, Skript, Aufgabensammlung, MATLAB/SIMULINK
LiteraturLutz, Wendt: "Taschenbuch der Regelungstechnik", 8. Auflage, Verlag Harri-Deutsch, 2010
Mann, Schiffelgen, Froriep: "Einführung in die Regelungstechnik", 11. Auflage, Hanser Verlag, 2009
Schulz: "Regelungstechnik 1 und 2", Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2008 bzw. 2010
Seite drucken | Fenster schließen