Informationen zum Coronavirus! ++Hier klicken++

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2/covid-19)

Sehr geehrte Beschäftigte, Studierende und Gäste der FH Westküste,

nachstehend informieren wir Sie zu allen die Hochschule betreffenden Entwicklungen rund um die Ausbreitung des Coronavirus. Die Hochschule hat einen Krisenstab einberufen, der regelmäßig unter Beteiligung der Studierenden tagt, um die aktuelle Situation zu bewerten und Maßnahmen abzuleiten.

Bitte beachten Sie, dass derzeit alle Reiserückkehrer zunächst eine 14-tägige Quarantäne (s.u.) in selbstauferlegter, häuslicher Isolation zu gewährleisten haben und die Hochschule daher innerhalb dieses Zeitraums nicht betreten oder in persönlichen Kontakt zu Hochschulangehörigen treten dürfen.
Die Vielzahl der Fragen, die uns aktuell erreicht, haben wir versucht, in der nachstehenden

Stichwortsammlung zu beantworten. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass derzeit noch nicht alle Fragen hinreichend geklärt werden können. Das Landesministerium wird bis mindestens zum 10. April die Entwicklung der Lage beobachten und erst dann über die weiteren Schritte entscheiden. Wir aktualisieren die nachstehenden Informationen fortlaufend.

Wir hoffen sehr, dass es uns durch die bereitgestellten Informationen und die Entscheidungshilfen auf der Website gelingt, die Krise zusammen gut zu bewältigen. Dabei schöpfen wir als Hochschulleitung alle rechtlichen und organisatorischen Möglichkeiten aus, um die Belastung und Einschränkungen für betroffene Bereiche, Einrichtungen und insbesondere Risikopersonen so gering wie möglich zu halten.

Das Präsidium der FH Westküste

Aktualisierungen

30. März 2020

  • Neustrukturierung dieser Website

[+] Auslandssemester/ Praxissemester/ Praxissemesternachbereitung

Die Praxissemesternachbereitung für Nachzügler im FB Wirtschaft am 8. April findet nicht statt. Stattdessen besteht die Nachbereitung nur aus der Abgabe bzw. dem Bestehen des Praktikumsberichts. Die Abgabefrist 1. April bleibt bestehen. Der Bericht kann digital an den zuständigen Betreuer übermittelt werden. Bitte beachten Sie, dass die Unterschrift des Praktikumsbetriebes dennoch vorhanden sein muss. Das Praxissemesterbüro informiert das Prüfungsamt rechtzeitig, ob die Arbeit bestanden wurde, sodass die Bachelorarbeit pünktlich begonnen werden kann.

Darüber hinaus gilt für:

Studierende FB Wirtschaft

Das Dekanat des FB Wirtschaft hat Folgendes vereinbart:

  1. Die Studierenden führen, soweit möglich, das begonnene Praxissemester fort.
  2. Sollte eine Unterbrechung des Praxissemesters notwendig werden, beispielsweise weil der Praxissemester-Betrieb das Praxissemester beendet oder weil eine Abreise aus dem Ausland aus Gründen der Corona-Krise geboten ist, erhalten die Studierenden die Möglichkeit, das Praxissemester in einem folgenden Semester unter Anrechnung der bereits in diesem Jahr geleisteten Zeit fortzusetzen.
  3. Sofern Studierende das Praxissemester noch nicht begonnen haben und dieses aufgrund der gegenwärtigen Lage nicht beginnen können, empfehlen wir, das Praxissemester im 6. Semester zu absolvieren und die Vorlesungsinhalte des 6. Semesters in das 4. Semester vorzuziehen. Bei Fragen zum Vorziehen der Module des 6. Semesters wenden Sie sich bitte an die StudiengangskoordinatorInnen. Teilweise werden in der Studiengangskoordination bereits jetzt entsprechende Informationen/Merkblätter für Sie vorbereitet.
  4. Der Prüfungsausschuss wird seitens des Fachbereichs gebeten, für die betroffenen Studierenden (gem. Ziffer 2. und 3.) bei der Anmeldung zur Bachelorarbeit auf die Voraussetzung des vollständig abgeleisteten Praxissemesters zu verzichten.
  5. Nur für den Fall, dass die oben beschriebenen Regelungen für die Studierenden zu unzumutbaren Härten führen, eröffnet der Fachbereich auf Antrag der/des betroffenen Studierenden die Möglichkeit, statt des Praxissemesters eine wissenschaftliche Arbeit anzufertigen. Der Antrag ist zu begründen und an den Dekan des Fachbereichs Wirtschaft (haack(at)fh-westkueste.de) zu richten.

FAQ – Studierende FB Wirtschaft / Praxissemester

  1. Kann die restliche Zeit des Praxissemesters im Inland absolviert werden, obwohl eigentlich ein Auslandssemester zu absolvieren ist?
    Ja. Allerdings ist diese Ausnahme auf das Sommersemester 2020 begrenzt.
  2. Soll es möglich sein, das Praktikum parallel zur BA zu absolvieren? Wäre eine Lockerung der Anwesenheitspflicht in den BA-Seminaren möglich?
    Wir werden den Studierenden, die sich im 6. Semester in das Praxissemester begeben, die Möglichkeit einräumen, Bachelorseminare online zu absolvieren. Damit soll es den Studierenden ermöglicht werden, sowohl das Praxissemester als auch die Bachelorarbeit parallel laufen zu lassen. Diese Handhabung hätte auch den erfreulichen Nebeneffekt, dass sehr praxisnahe Bachelorarbeiten geschrieben werden könnten.
  3. Was ist eine unzumutbare Härte?
    Hierfür gibt es keinen festen Katalog. Es wird im Einzelfall geprüft, ob eine unzumutbare Härte vorliegt.
  4. Ich möchte gerne Module aus dem 6. Semester vorziehen, habe aber keine Wohnmöglichkeit mehr in Heide. Können die Module bis zum Ende des Semesters weiterhin online belegt werden, auch wenn die Präsenzveranstaltungen nach Ostern wieder starten?
    Aus Sicht des Dekanats spräche grundsätzlich nichts dagegen. Allerdings kann nicht für jedes Modul garantiert werden, dass die Online-Lehre bis zum Ende des Semesters durchgehalten wird. Insofern ist gegebenenfalls das Engagement der Studierenden gefragt.
    Zudem ist noch nicht sicher, ob die Präsenzveranstaltungen mit dem Ablauf des 19.4.2020 tatsächlich wieder beginnen. Insofern müssen wir diese Frage im Augenblick offenlassen. Seien Sie versichert, dass die Hochschule in der aktuellen Situation bemüht ist, eine Lösung im Sinne der Studierenden zu finden.
  5. Ist es möglich, neben dem Praxissemester oder einer Ersatzleistung noch Onlinekurse des 6. Semesters oder des 2. Semesters zu belegen?
    Das ist nicht möglich, weil der Workload für Studierende regelmäßig auf 30 ECTS pro Semester begrenzt ist. Dies ist eine Schutzvorschrift zugunsten der Studierenden, um eine übermäßige Belastung zu vermeiden.
  6. Ist es in Ordnung, wenn mein Praxissemester-Betrieb die Arbeitstage aufgrund der Corona-Krise reduziert? Ist mein Praxissemester dann noch gültig?
    Grundsätzlich ist das Praxissemester in Vollzeit zu absolvieren. Wenn der Praxissemester-Betrieb aufgrund der gegenwärtigen Lage eine Reduktion der Arbeitszeit vornimmt, ist das grundsätzlich in Ordnung, sofern die Ausbildungsziele erreicht werden und das Praxissemester-Verhältnis bestehen bleibt.
  7. Wie verfasse ich meinen Bericht, wenn ich mein Praktikum abbrechen musste und den Rest in einem Jahr nachholen werde?
    Die schon geleisteten Wochen zählen zu den 20 Gesamtwochen und müssen in dem Bericht erwähnt werden. Sie verfassen dann zwei Berichte in passender Länge zu der Wochenanzahl. Wenn Sie ihr Praktikum bei zwei verschiedenen Unternehmen absolvieren, geben Sie den ersten Teil schon jetzt bei der betreuenden Person ab. Handelt es sich um dasselbe Unternehmen, so kann ein Gesamtbericht (unterteilt in zwei Teile) am Ende der 20 Wochen abgegeben werden.
  8. Können fehlende Wochen in den Semesterferien nachgeholt werden?
    Ja, das ist möglich.
  9. Ist eine Verkürzung der 20 Wochen möglich?
    Nein, diese müssen grundsätzlich komplett absolviert werden. Zur grundsätzlichen Handhabung siehe oben unter 3.).
  10. Was machen Studierende, die sich aktuell noch im Praxissemester befinden, aber durch die aktuelle Lage unsicher sind, ob sie ihr Praktikum fortführen können und lieber ins 6. Semester sollten?
    Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Je weiter das 6. Semester schon fortgeschritten ist, desto schwieriger und komplizierter gestaltet sich ein Einstieg. Eine zeitnahe Entscheidung ist daher ratsam.

Studierende FB Technik

Studierende des Fachbereichs Technik, die im WS2020/21 ins Praxissemester gehen, erhalten alle Informationen zum Praxissemester über die Moodle Seite Praxissemester im Fachbereich Technik. Alle entsprechenden Studierenden sind aufgefordert sich auf dieser Moodle Seite einzuschreiben (ist eine Voraussetzung zur Zulassung zum Praxissemester).

[+] Bachelorarbeit/ -kolloquium

Anmeldebögen für die Bachelorarbeit können vorab per Mail an das Prüfungsamt übersandt werden. Der Originalantrag ist auf dem Postweg nachzureichen. Das Prüfungsamt stellt die Weiterleitung innerhalb der FH Westküste sicher.

Der Prüfungsausschuss hat beschlossen, alle Studierenden, die sich zu Prüfungen für den März-Prüfungstermin angemeldet hatten, zur Abschlussarbeit zuzulassen, wenn ihnen nur noch diese Prüfungen für die Zulassung zur Bachelorarbeit fehlen.

Kolloquien finden in Präsenz bis mindestens 19. April nicht statt. Digitale Alternativen sind in Abstimmung mit den Verantwortlichen möglich.

Inwiefern sich Bearbeitungsfristen (automatisch) verlängern, kann derzeit noch nicht abschließend beantwortet werden. Land und Hochschulen sind hierzu im Austausch, um einheitliche Regelungen zu finden. Sofern Sie sich noch nicht zur BT angemeldet haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Erstprüfer zur weiteren Abstimmung. Sofern Sie sich bereits angemeldet haben und sich Ihre Bearbeitungszeit aufgrund der aktuellen Lage verzögert, richten Sie bitte einen informellen Antrag auf Verlängerung an das zuständige Prüfungsamt zur Weiterleitung an den Prüfungsausschuss. Wir sichern hier eine zeitnahe Bearbeitung zu.

[+] BAföG

Der Bund hat in Aussicht gestellt, die BAföG-Regelungen der Lage entsprechend anzupassen, um Nachteile für die Studierenden zu vermeiden. Bitte informieren Sie sich selbständig hierzu regelmäßig unter www.bafög.de bzw. den Seiten des Studentenwerks.

[+] Bibliothek

Die Bibliothek ist bis mindestens 19. April geschlossen.

Die Mahngebühren werden ausgesetzt, bestehende Ausleihfristen automatisch verlängert. Alle derzeit entliehenen Bücher können unabhängig von der Leihfrist vorerst bis zum 20. April bei den aktuell entleihenden Personen verbleiben.

Bei Fragen zu unserem online Angebot wenden Sie sich bitte an timm(at)fh-westkueste.de.

[+] Corona – Symptome, Schutz, Verhalten

Wie andere respiratorische Erreger kann eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen, einige Betroffene leiden auch an Durchfall.

Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zueinander (mind. 1,5m) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus.

Sofern Symptome auftreten:

  • Rufen Sie Ihren Hausarzt oder jeden anderen niedergelassenen Arzt in Heide oder in Ihrem Wohn- bzw. Aufenthaltsort an. Alternativ zum Hausarzt hilft die Kassenärztliche Vereinigung unter der Telefon-Nr. 116 117 weiter. Die Hotline der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland zum Coronavirus ist unter 0800/ 011 77 22 erreichbar, das Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums unter 030/ 346 465 100.
  • Bevor Sie eine Praxis oder ein Krankenhaus aufsuchen, melden Sie sich vorher telefonisch an. Das ist wichtig, damit Sie isoliert aufgenommen werden können und nicht weitere Menschen anstecken.
  • Wenden Sie sich sofort an das Gesundheitsamt in Heide: Telefon: 0481 7854 900; Esmarchstr. 50; 25746 Heide
  • Informieren Sie sofort die Fachhochschule Westküste unter: personal(at)fh-westkueste.de, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

[+] Dienstreisen

Die Genehmigung von Dienstreisen wird bis auf Weiteres ausgesetzt.

Jetzt anfallende Stornierungskosten werden zentral übernommen. Bitte wenden Sie sich zur Vorab-Information und zur Abwicklung an die Reisekostenstelle.

[+] Lehre

Bis mindestens zum 19. April sind Präsenzveranstaltungen auf dem Campus der Hochschule verboten. Die FH Westküste ist bestrebt, wo immer möglich zum Vorlesungsbeginn am 30. März Online-Angebote zu starten. Studierende informieren sich entsprechend bitte regelmäßig über Moodle, inwiefern entsprechende Maßnahmen für die einzelnen Vorlesungen und Seminare angekündigt sind.

Über Lehrveranstaltungen und Praxisanteile, die eine Präsenz auf dem Campus voraussetzen, können frühestens ab dem 15. April verlässliche Aussagen getroffen werden. Die FH Westküste steht hierzu im Austausch mit dem Wissenschaftsministerium und den anderen Hochschulen des Landes.

[+] Prüfungen

Die Prüfungen, welche ab dem 16. März stattfinden sollten, sind auf unbestimmte Zeit zum Schutz der Gesundheit aller Hochschulangehörigen verschoben. Ein möglicher Ersatztermin wird durch die Hochschule mit mindestens 14 Tagen Vorlauf angekündigt.

Der Prüfungsausschuss der FH Westküste hat darüber hinaus am 23. März beschlossen, dass alle Studierenden, die sich zu Prüfungen für den o.a. Termin angemeldet hatten, zur Abschlussarbeit zugelassen werden, sofern ihnen nur noch diese Prüfungen dafür fehlen.

Das Prüfungsamt ist unter folgender Mail erreichbar: pruefungsamt(at)fh-westkueste.de

[+] Quarantäne

Beamtinnen und Beamte

  • Quarantäne gilt als ein genehmigtes Fernbleiben vom Dienst (§67 S.1 LBG i.V.m. Infektionsschutzgesetz/lfSG). Soweit die Dienstleistung in Quarantäne bspw. durch Telearbeit erbracht werden kann, ist diese zu erbringen.
  • Beamtinnen und Beamte haben eine Mitteilungspflicht gegenüber dem Dienstherrn. Wir bitten Sie daher, sich mit der Personalabteilung in Verbindung zu setzen, um das konkrete Vorgehen abzustimmen.
  • Die Besoldung wird weitergezahlt.
  • Im Krankheitsfall besteht die gesonderte Pflicht zur Krankmeldung im Rahmen der üblichen Regelungen an der FH Westküste.

Tarifbeschäftigte

  • Quarantäne gilt als ein genehmigtes Fernbleiben vom Arbeitsplatz (§616 BGB i.V.m. IfSG). Soweit die Dienstleistung in Quarantäne bspw. durch Telearbeit erbracht werden kann, ist diese zu erbringen.
  • Tarifbeschäftigte haben eine Mitteilungspflicht gegenüber dem Arbeitgeber. Wir bitten Sie daher, sich mit der Personalabteilung in Verbindung zu setzen, um das konkrete Vorgehen abzustimmen.
  • Im Krankheitsfall besteht die gesonderte Pflicht zur Krankmeldung im Rahmen der üblichen Regelungen an der FH Westküste.
  • Das Entgelt wird in den ersten sechs Wochen fortgezahlt; danach besteht Entschädigungsanspruch nach dem IfSG.

Studierende

  • Betroffene Studierende melden sich per Mail (personal(at)fh-westkueste.de) bei der Hochschule und stimmen das weitere individuelle Vorgehen ab.

[+] Sommersemester 2020

Land und Hochschulen sind in regelmäßiger Abstimmung zum Umgang mit dem laufenden Semester. Derzeit wird die Entwicklung der Lage beobachtet. Land und Hochschule stimmen überein, wo immer möglich, individuelle und flexible Lösungen zu finden. Belastbare Aussagen zum Ablauf des Sommersemesters 2020 sind jedoch derzeit noch nicht möglich.

[+] Studierendenjobs

Viele typische Studierendenjobs sind derzeit nicht möglich; anderenorts wird Unterstützung dringend gesucht - Beachten Sie hierzu die Angebote und Hinweise des Landes.

[+] Telearbeit / Homeoffice

(Download DV Telearbeit)

Die Landesregierung hat mit dem beigefügten Erlass vom 15. März  beschlossen, alle nicht notwendigen Teile der Landesverwaltung in Telearbeit zu versetzen. Bis einschließlich 19. April 2020 gilt für alle Beschäftigten der FH Westküste, soweit keine direkte anderweitige Anordnung durch das Präsidium getroffen wird, dass die Arbeitsleistung in Telearbeit zu erbringen ist. Der Besoldungs- und Entgeltanspruch besteht unvermindert weiter.

Ausgenommen von den Regelungen zur Telearbeit sind Mitarbeitende in unverzichtbaren Funktionen gem. Weisung des Präsidiums.

Eltern können im Bedarfsfall zur Kinderbetreuung von der Erbringung der Arbeitsleistung befreit werden. Hierzu sind folgende Erläuterungen formuliert:

  • Bei dieser Regelung handelt es sich um eine Auffanglösung, wenn die Erbringung der Dienstleistung tatsächlich nicht möglich ist. Wie im Erlass festgehalten ist die Möglichkeit des Homeoffice/der Telearbeit vorrangig zu nutzen. Ist die Dienstleistung auf diesem Wege möglich, greift die Sonderurlaubsregelung nicht.
  • Ist bereits Erholungsurlaub gewährt, hat dies Vorrang. Damit ist bereits eine Freistellung von der Dienst- und Arbeitsverpflichtung erfolgt. Für die Gewährung von Sonderurlaub besteht kein Bedarf.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Personalabteilung. Hier sind auch die entsprechenden Anträge auf Sonderurlaub zu stellen.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Sie Zugriff auf Ihre E-Mail-Konten haben und über Ihre E-Mail-Adresse für die Dienststellenleitung und auch für die Öffentlichkeit erreichbar sind und sichern Sie den Zugriff auf für Ihren Arbeitsbereich notwendige Dateien und Unterlagen. Hierzu können Sie gerne die Möglichkeiten der OwnCloud nutzen. Auf Ihre E-Mails haben Sie geräteunabhängig Zugang über https://mail.fh-westkueste.de/owa.

Hier finden Sie Hinweise zur Unfallversicherung im Homeoffice/ in Telearbeit.

[+] Verbot von Treffen und Verabredungen auf dem Campus

Aus aktuellem Anlass weisen wir darauf hin, dass Treffen und Verabredungen auf dem Campus bspw. für Partys oder nicht-dienstliche Zusammenkünfte jeglicher Art strikt verboten sind. Zuwiderhandlungen müssen und werden wir konsequent bei den Ordnungsbehörden zur Anzeige bringen.