Jetzt bewerben! ++Hier klicken++

Neu an der FH Westküste

Auf dieser Seite begrüßen wir die neuen Kolleginnen und Kollegen an der FH Westküste herzlich!

Ann-Kathrin Klinger

Moin!
 
Mein Name ist Ann-Kathrin Klinger und ich bin seit dem 01.06.2021 als Laboringenieurin "Digitale Wirtschaft" im Fachbereich Technik tätig.

Nach meinem Bachelor "Management und Technik" und meinem Master "Wirtschaftsingenieurwesen - Digitale Wirtschaft" bin ich der Fachhochschule Westküste treu geblieben. Zwischendurch war ich bei der Lufthansa Technik in der IT und in den Niederlanden bei der Central Industry Group im Rahmen eines Gap Years und meines Praxissemesters tätig.

Als echte Dithmarscher Deern genieße ich in meiner Freizeit gerne die Deiche und das Meer, nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch bei Wind und Wetter. Am liebsten natürlich gemeinsam mit Freunden und Familie.

Ich freue mich auf die neue Herausforderung und eine gute Zusammenarbeit an der FH Westküste!

Stefanie Endjer

Moin!

Mein Name ist Stefanie Endjer und ich bin seit dem 1.04.2021 als Mitarbeiterin im China-Projekt im Fachbereich Technik tätig. Ich bin als staatlich examinierte Logopädin ins Berufsleben gestartet und habe nach ein paar Jahren der Berufstätigkeit in Brunsbüttel und Peking entschieden, doch noch mal zu studieren.

Daraufhin habe ich in Göttingen einen Zwei-Fach-Bachelor in Allgemeinen Sprachwissenschaften und Ostasienkunde/Chinesisch als Fremdsprache und eine Zusatzqualifikation in Interkultureller Germanistik/Deutsch als Fremdsprache erworben. Nach einem DAAD-Stipendium als Sprachassistentin in Shanghai habe ich dann meinen Master in Mehrsprachigkeit und Bildung/MOTION: Multilingual Educational Linguistics an der Universität Hamburg absolviert. Dieser Studiengang verknüpft die Fachbereiche Sprachwissenschaft und Erziehungswissenschaft miteinander. Kernstück des Studiums bilden die kulturelle, als auch die sprachliche Heterogenität und Diversität in Bezug auf Migration, mit besonderem Fokus auf den Bildungsbereich. Im Anschluss daran war ich als DAZ-Koordinatorin der Deutschen Schule Shanghai Pudong (jetzt Yangpu) tätig.

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit unseren Kindern an der frischen Luft.

Als Dithmarscherin bin ich nun wieder zurück und freue mich auf die neue Herausforderung, die China wieder ein Stück näher bringt.

Marco Genuardi

Hallo!

mein Name ist Marco Genuardi und bin seit dem 15.03.2021 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für die Transformation des Energiesystems (ITE) tätig.

Nach einem Studium der Biotechnologie in Darmstadt und anschließend in Flensburg, freue ich mich darauf hier im „echten Norden“ zu bleiben und gleichzeitig noch an einem spannenden Projekt an der FHW zu arbeiten. Dabei möchte ich mich bei meinen neuen Kolleginnen und Kollegen für die freundliche Aufnahme herzlich bedanken.

Neben der Arbeit genieße ich meine Zeit an der frischen Luft, am Liebsten in Verbindung mit sportlichen Aktivitäten.

Ich fühle mich glücklich am Institut arbeiten zu können und freue mich auf die kommenden Herausforderungen!

Tim Neddersen

Moin,

ich unterstütze seit dem 15.03.21 als wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik am ITE das Projekt CAMPUS100.
Davor war ich ein knappes Jahrzehnt in der Industrie im Bereich Sondermaschinenbau unterwegs, wo ich mich hauptsächlich mit der Programmierung von Steuerungen und Robotern beschäftigt habe. Wiederum davor habe ich mein duales Bachelorstudium im Studiengang Mechatronik an der FH Rosenheim sowie bei einem Automobilzulieferer abgeschlossen.

Ich verfolge täglich die neusten Entwicklungen der Computertechnik und schaue auch regelmäßig in anderen technischen Bereichen, wohin die Reise geht. Darüber hinaus bin ich an fast allen Sportarten interessiert – meine neueste „Errungenschaft“ aus dem vergangenen Lockdown ist Schach – und betreibe einige auch selbst. Volleyball und Fahrradfahren stehen ganz oben auf meiner Liste, aber ich gehe auch gerne Laufen oder bewege mich anderweitig an der frischen Luft. Wenn das Wetter es zulässt, bin ich mit viel Freude auf dem Motorrad unterwegs, in fast allen anderen Lebenslagen höre ich Musik.

Auf das Kennenlernen der neuen Kolleginnen und Kollegen sowie die anstehenden Aufgaben freue ich mich und hoffe, einen Beitrag zur Weiterentwicklung einiger Teilbereiche des Energiesystems leisten zu können.

Jasmin Küber

Hallo zusammen,

mein Name ist Jasmin Küber und ich bin seit dem 08. März 2021 Mitarbeiterin im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Westküste. Ab sofort unterstütze ich das Team des Deutschen Instituts für Tourismusforschung (DITF) und beschäftige mich hauptsächlich mit der Planung und Durchführung des Projektes „Integration von Forschungsergebnissen in die Lehre“ im Bereich Tourismus. Parallel dazu studiere ich derzeit International Tourism Management im Master, anknüpfend an das zuvor an der FHW absolvierte Bachelorstudium.
In meiner Freizeit spiele ich Fußball und gehe gerne laufen – am Liebsten natürlich direkt an der Küste bei Schietwetter und Windbrise.

Auch ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und die Erfahrungswerte. Im Voraus schon mal ein Dankeschön an meine neuen Kolleginnen und Kollegen für die freundliche Begrüßung. Auf eine gute Zusammenarbeit an der FHW!

Max Keste

Moin moin,

mein Name ist Max Keste und ich bin seit dem 01. Dezember 2020 als Laboringenieur im Fachbereich Technik tätig.

Nachdem ich 2019 hier an der Hochschule den Masterstudiengang Mikroelektronische Systeme und zuvor den Bachelorstudiengang Elektro- & Informationstechnik absolviert habe, war ich elf Monate als Entwicklungsingenieur im Bereich Embedded Software für einen Sensorhersteller im Raum Kiel tätig.

In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit technischen Themen rund um den 3D-Druck und Mikrocontroller sowie das Werken mit Holz.
Letzteres besonders beim aktuellen Ausbau eines Campers.

Zurück an der Westküste freue ich mich auf die berufliche Herausforderung, eine gute Zusammenarbeit und darauf die Studierenden des Fachbereichs Technik in verschiedenen Laboren, unter anderem Kommunikationssysteme, Übertragungstechnik und Signalverarbeitung, zu betreuen und zu unterstützen.

Dr. rer. nat. Tatiana N. Fedosenko-Becker

Hallo!

Mein Name ist Tatiana Fedosenko-Becker. Seit dem 15. Februar 2021 arbeite ich im Institut für die Transformation des Energiesystems (ITE) als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „WESTKÜSTE100“ in der Gruppe Sektorenkopplung.

Ursprünglich komme ich aus Belarus, wohne und arbeite jedoch seit 2013 in Deutschland. In Belarus habe ich Physik studiert und meine Diplom- und Master-Abschlüsse erhalten. Mittlerweile bin ich in verschiedenen wissenschaftlichen Projekten tätig gewesen, in denen es unter anderem viel um Dünnschichttechnologie, Beschichtungen, Oberflächenmodifizierung und Oberflächenanalyse ging. Meine Promotion mit dem Thema „Surface Modification of Bipolar Plates for Fuel Cells by Plasma Treatment“ habe ich an der Universität Duisburg-Essen im Januar 2019 abgeschlossen.

Außer für Wissenschaft, interessiere ich mich für Musik, Ökologie, Tierschutz, Segeln und die Seeschifffahrt. Auf persönlicher Ebene versuche ich möglichst nachhaltig und „grün“ zu leben, daher ist mir das Thema Energiewende sehr wichtig. Seit ich Doktorandin war und mich mit Bipolarplatten für Wasserstoffbrennstoffzellen beschäftigte, habe ich mir gewünscht in Zukunft im Bereich Regenerative Energie und Energiewende zu arbeiten. Daher freue ich mich sehr ein Beitrag zum Projekt „WESTKÜSTE100“ leisten zu dürfen.

Außerdem freut es ich mich sehr, in einem Team von Menschen zu arbeiten, die meine Werte teilen und so wie ich bestrebt sind ökologische Alternativen zu fossilen Energiequellen zu finden und diese aktiv zu nutzen, um die Qualität des modernen Lebens beizubehalten ohne Schaden an der Umwelt zu verursachen.

Meinen neuen Kolleginnen und Kollegen möchte ich für Ihre Freundlichkeit und Unterstützung in den ersten Tagen meiner Arbeit herzlich danken.

Rieke Schulz

Moin moin!

Mein Name ist Rieke Schulz und ich unterstütze das Team des International Office‘ der FH Westküste seit dem vierten Januar 2021. Nach meiner Einarbeitung wird mein Aufgabengebiet vor allem in der Planung und Umsetzung von Digitalisierungsprojekten im Rahmen der internationalen Angebote der FH liegen (Stichwort Erasmus without Paper).

Ich bin ein echtes Nordlicht: In Husum geboren und teilweise auch in Heide aufgewachsen, hat es mich selten weiter südlich als bis kurz hinter Hamburg verschlagen, wo ich mein Abitur abgelegt habe. Ich habe in Kiel Linguistik und Skandinavistik studiert und dort 2019 meinen Master zum Thema skandinavischer Spracherwerb gemacht. Nach einem Auslandssemester und einem Auslandspraktikum in Norwegen, bei dem ich deutsche Austauschschüler begleitet habe, war es immer meine Wunschvorstellung, im internationalen und interkulturellen Austauschbereich tätig zu sein. Außerdem stand nach meinem Abschluss natürlich fest: Ich bleibe im Norden!

Und hier bin ich nun – top motiviert, meine eigenen Austauscherfahrungen einzubringen, wenn es demnächst darum geht, Studierenden sowie Mitarbeitenden zu einem einfachen und digitalen Zugang zu den internationalen Angeboten zu verhelfen. Ich bedanke mich bei allen Kollegen und Kolleginnen für den herzlichen Empfang und hoffe auf gute Zusammenarbeit!

Viktor Tschernjawski

Hallo Zusammen,

mein Name ist Viktor Tschernjawski und ich bin seit Januar 2021 an Bord der FH Westküste. Hier an der FH habe ich die Leitung der Studienberatung und der Zulassung übernommen. Nach dem Gymnasium habe ich im Bereich der sozialen Sicherung für Arbeitssuchende eine Lehre absolviert und war bis zum Wechsel an die FH Westküste in der Arbeitsvermittlung/Berufsberatung tätig. Meinen Abschluss zum Diplom Verwaltungsfachwirt habe ich nebenberuflich am Kommunalen Studieninstitut Mecklenburg-Vorpommern erworben.

Ursprünglich komme ich aus Kasachstan und bin seit 1996 Dithmarscher. Meine Hobbys sind Reisen, Campen und Sport.

Ich freue mich darauf euch bald persönlich kennenzulernen, sowie auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen/Kollegen und Studentinnen/Studenten.

Ronja Gaulinger

Moin!

Ich bin Ronja Gaulinger und seit dem 1. Dezember 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Regionale MarketingForschung und Beratung unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Dieter Ruge.  und Dipl. Kfm. Oliver Franz.

Nebenbei studiere ich Wirtschaftspsychologie im Master, ebenfalls mit dem Studienschwerpunkt Marketing. Da das Institut die vielfältigen Projektaktivitäten in diesem Schwerpunkt bündelt, kann ich so Arbeit und Studium wunderbar vereinen und sowohl theoretische Kompetenzen aus dem Studium mit in die Arbeitswelt nehmen als auch praktische Erfahrungen aus der Arbeit im Institut in das Studium integrieren.

Mich selbst hat es vor drei Jahren für mein ITM-Bachelorstudium vom südlichsten Deutschland an die (FH) Westküste gezogen, da mich zum einen der Studiengang mit seinen vielfältigen Wahlmöglichkeiten, zum anderen aber natürlich auch das „Studieren wo andere Urlaub machen“ restlos überzeugt haben. Meine Freizeit verbringe ich daher am liebsten an der frischen Luft, ob beim Mountainbiken im Schwarzwald, Windsurfen auf der Nordsee oder „einfach nur“ Spazieren gehen in der frischen Brise.

Ich freue mich auf die neue Herausforderung und eine gute Zusammenarbeit!

Heiko Waurisch

Hallo zusammen,

mein Name ist Heiko Waurisch und ich unterstütze die Fachhochschule Westküste ab dem 01.12.2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „QUARREE100“.

Im März diesen Jahres habe ich mein Studium der Elektrotechnik & Informationstechnik mit der Vertiefungsrichtung Automation und Informatik an der FH Westküste abgeschlossen. Es hat nur ca. neun Monate gedauert, dass es mich nach meinem Studium wieder hierher zurückführt. In der Zwischenzeit konnte ich bei Bilfinger GreyLogix Erfahrungen im Bereich der Automatisierungstechnik und Hardwareplanung sammeln.

Ich selbst komme aus der Region und verbringe meine Freizeit gerne mit Fußball oder Esports. Aufgrund der aktuellen Situation überwiegt der Esport jedoch.

Nun freue ich mich auf die neue Herausforderung in dem laufenden Projekt, auf die kommende Zeit und auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen/Kolleginnen.