Prof. Dr. Susanne
Liebermann

Professur für Personalmanagement
Fachbereich Wirtschaft

Telefon
+49 (0) 481 8555-569

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
liebermann(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.004

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

 

Sprechzeiten

Sprechzeiten nach Vereinbarung (Anmeldungen bitte per E-Mail)

Funktionen & Tätigkeiten

  • Professur für Unternehmensführung und Personalmanagement
  • Verantwortliche für den Schwerpunkt Personalmanagement
  • Mitglied im Westküsteninstitut für Personalmanagement (WinHR)

Lebenslauf

Akademische Ausbildung

2014   
Promotion, TU Dresden, Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie

2004   
Diplom Psychologie mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre, Universität Mannheim

Beruflicher Werdegang

2015-2017   
Professorin für Betriebswirtschaftslehre, Berufsakademie Schleswig-Holstein, Kiel

2008-2014
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TU Dresden, Institut für Arbeits-, Organisations-, und Sozialpsychologie; DfG Projekt: Altersheterogenität von Arbeitsgruppen als Determinante für  Innovation, Gruppenleistung und Gesundheit

2005-2008
Personalreferentin, Schindler Deutschland Holding GmbH, Berlin   

Veröffentlichungen

Artikel in Fachzeitschriften

  • Liebermann, S. C., Blenckner, K., Diehl, J.-H., Feilke, J., Frei, C., Grikscheit, S., Hünsch, S., Kohring, K., Lay, K., Lorenzen, G., & Reinhardt, J. (2021). Abrupt implementation of telework in the public sector in times of the Covid-19-crisis. Challenges for transformational leadership. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 65 (4), 1–9.
  • Liebermann, S. C. & Hoffmann, S. (2008). The impact of practical relevance on training transfer: evidence from a service quality training program for German bank clerks. International Journal of Training and Development, 12, 74-86.
  • Wegge, J., Jungmann, F., Liebermann, S. C., Schmidt, K.-H., & Ries, B. C. (2011). Altersgemischte Teamarbeit kann erfolgreich sein. Empfehlungen für eine ausgewogene betriebliche Altersstruktur. Sozialrecht und Praxis, 21 (7), 433-442.
  • Ries, B. C., Schmidt, K.-H, Liebermann, S. C., & Wegge, J. (2011). Jung und Alt in einem Team: Ohne Vorurteile gewinnt die Kooperation. Die BKK, 99, 618-623.
  • Hoffmann, S., Liebermann, S. C., & Schwarz, U. (2012). Ads for mature consumers: The importance of addressing the changing self-view between the age groups 50 + and 60 +. Journal of Promotion Management, 18, 60-82.
  • Wegge, J., Jungmann, F., Liebermann, S. C., Shemla, M., Ries, B.C., Diestel, S. & Schmidt, K.-H. (2012). What makes age diverse teams effective? Results from a six-year research program. Work, 41, 5145-5151.
  • Wegge, J., Schmidt, K.-H., Piecha, A., Ellwart, T., Jungmann, F., & Liebermann, S. C. (2012). Führung im demografischen Wandel. Report Psychologie, 37(9), 344-354.
  • Liebermann, S. C., Wegge, J., Jungmann, F., & Schmidt, K.-H. (2013). Age diversity and individual team member health: The moderating role of age and age stereotypes. Journal of Occupational and Organizational Psychology, 86, 184-202.
  • Liebermann, S. C., Wegge, J., & Müller, A. (2013). Drivers of the expectation of remaining in the same job until retirement age: A working life span demands-resources model. European Journal of Work and Organizational Psychology, 22, 347-361.
  • Liebermann, S., Wegge, J., Müller, A. & Weigel, M. (2015). Antecedents of remaining in nursing until retirement age. Journal of Advanced Nursing, 71, 1624-1638.
  • Jungmann, F., Wegge, J., Liebermann, S. C., Ries, B. C. & Schmidt, K.-H. (2020). Improving Team Functioning and Performance in Age-Diverse Teams: Evaluation of a Leadership Training. Work, Aging and Retirement, waaa003, https://doi.org/10.1093/workar/waaa003.

Buchbeiträge

  • Nestler, K., Gruchmann, T., Liebermann S. C. & Hanke, T. (in press). Strategien im Betrieblichen Gesundheitsmanagement: Analyse der Maßnahmen für gewerbliche Mitarbeiter in der Lagerlogistik. In: N. Pratt, K. Krumme & G. Heunisch (in press): Logistik und Nachhaltigkeit.
  • Ries, B. C., Diestel, S., Shemla, M., Liebermann, S. C., Jungmann, F., Wegge, J., & Schmidt, K.- H. (2013). Age diversity and team effectiveness. In C. M. Schlick, E. Frieling, & J. Wegge. (Eds.). Age-differentiated work systems (pp.89-118). Berlin: Springer.
  • Wegge, J., Liebermann, S. C., Kleinbeck, U. & Przygodda, M. (2012). Leistungsvergütung: Chancen, Effekte und Probleme. In S. L. D. Nowak (Hrsg.), Handbuch der Arbeitsmedizin (24. Erg.Lfg, A I-4.1, S. 1-24). Landsberg: Ecomed.
  • Friedrichs, M., Jungmann, F., Liebermann, S. C., Lück, P., Schmidt, K.H., Wegge, J. & Wolters, J. (2011). iga-Barometer 3. Welle 2010. Einschätzungen der Erwerbsbevölkerung zum Stellenwert der Arbeit, zum Gesundheitsverhalten, zum subjektiven Gesundheitszustand und zu der Zusammenarbeit in altersgemischten Teams. iga Report, 21.
  • Wegge, J., Jungmann, F., Schmidt, K.-H., & Liebermann, S. C. (2011). Das Miteinander der Generationen am Arbeitsplatz. iga Report, 21, 64-97.
  • Wegge, J., Schmidt, K.-H., Liebermann, S. C., & van Knippenberg, D. (2011). Jung und Alt in einem Team? Altersgemischte Teamarbeit erfordert Wertschätzung von Altersdiversität. In P. Gellèri &. C. Winter (Hrsg.), Personalpsychologe als Beitrag zu Berufs- und Unternehmenserfolg. Ansätze, Entwicklungen und Perspektiven (S. 35-46). Göttingen: Hogrefe.
  • Liebermann, S. C. & Wegge, J. (2010). Subjektive Gesundheit beim Übergang in den Ruhestand. In S. Hoffmann & S. Müller (Hrsg.), Gesundheitsmarketing: Gesundheitspsychologie und Prävention (S. 167-181). Bern: Huber.

Lehr- und
Forschungsschwerpunkte

Im Rahmen des HRK-Forschungsschwerpunktes „Das Verhalten des Menschen in Arbeit und Freizeit" untersuche ich schwerpunktmäßig Fragestellungen aus den folgenden Themenbereichen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Alter(n)sgerechte Führung und Arbeitsgestaltung
  • Nachwuchsförderung und Führungskräftebildung
  • Konzeption und Implementierung von Instrumenten zur Potenzialanalyse
  • Maßnahmen des Personalmarketings und der Personalauswahl
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern
  • Nachhaltigkeit in der Personalentwicklung
  • Innovationen in altersgemischten Arbeitsgruppen
  • Agile Arbeitsorganisation
  • Change Management und digitaler Wandel

Forschungskooperationen und Projekte

Das Westküsteninstitut für Personalmanagement bietet wissenschaftlich fundierte Prozessbegleitung in den oben genannten Forschungsbereichen. Wir unterstützen Sie unter anderem bei der Durchführung von Mitarbeiterbefragungen, entwickeln maßgeschneiderte Interventionen und fördern Synergien in unserem Personalforum, in Vortragsreihen, Workshops und Netzwerkveranstaltungen. Bitte informieren Sie sich gerne zu Kooperationsmöglichkeiten unter: http://www.winhr.de/startseite/

Lehrangebote

  • Grundlagen des Personalmanagements (Vorlesung/ Übung)
  • Hauptseminar Personalwirtschaft
  • Gesundheitspsychologie (Vorlesung/Übung im Master Wirtschaftspsychologie)
  • Personalstrategie und -controlling (Vorlesung / Übung)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (Vorlesung / Übung)
  • International Human Resource Management (Lecture and Tutorial)
  • Talent Management (Vorlesung / Übung im Master Wirtschaftspsychologie)
  • Coaching und Beratung (Vorlesung/ Übung im Master Wirtschaftspsychologie)
  • Forschungsprojekt Personal und Organisation (Master Wirtschaftspsychologie)
  • Bachelor-Seminar