Jetzt für einen unserer Master-Studiengänge bewerben! ++Hier klicken++

Prof. Dr.
Thomas Jendrosch

Studiengang Wirtschaftspsychologie
Fachbereich Wirtschaft

Telefon
+49 (0) 481 8555-591

Telefax
+49 (0) 481 8555-501

E-Mail
jendrosch(at)fh-westkueste.de

Gebäude: 3.3, Raum: 3.019

Fritz-Thiedemann-Ring 20
25746 Heide

 

Funktionen & Tätigkeiten

Studiengangsverantwortlicher für den Studiengang Wirtschaftspsychologie

Öffnungs- & Sprechzeiten

Montag, Dienstag und Mittwoch (nach vorheriger Terminvereinbarung)

Veröffentlichungen

Bücher:

  • Impression Management - Professionelles Marketing in eigener Sache, Wiesbaden 2010 (Gabler Verlag).
  • Geliebter Kunde - Der Ratgeber für Ihre zweitwichtigste Beziehung, Weinheim 2010 (Wiley Verlag).
  • Die Kunst des Perspektivenwechsels in der Mediation, Darmstadt 2009 (SGD Lehrheft).
  • Kundenzentrierte Unternehmensführung - Modelle, Methoden, Maßnahmen, München 2001 (Vahlen Verlag).
  • Projektmanagement - Interne Prozessbegleitung in der Pflege, Bern 1998 (Hans Huber Verlag).
  • Der programmierte Konsument - Psychobiologische Grundlagen der Verhaltenssteuerung, Darmstadt 1995 (Git Verlag).

Buchbeiträge:

  • Gehirndoping, Neuro-Enhancement & Co.", in: Gabler/MLP Berufs- und Karriereplaner 2011/12 , Wiesbaden 2011 (Gabler Verlag).
  • "Neue Produkte für ältere Zielgruppen - Worauf es bei der Vermarktung ankommt", in: Großklaus, Rainer.: Neue Produkte einführen, S. 229-242, Wiesbaden 2007 (Gabler Verlag).  
  • Psychobiologie und Psychoanalyse, in: Gabler Lexikon Werbung, Behrens/Esch/Leischner/Neumaier (Hrsg.), Wiesbaden 2001 (Gabler Verlag).
  • "Wer ist hier verantwortlich? Kollegialität und Hilfsbereitschaft sind in erster Linie das Ergebnis des Zusammenhalts in kleinen Arbeitsgruppen", in: Stegmeier, Peter: Erfolgreiche Kundenbindung, Kissing 1997 (Weka Fachverlag).
  • "Industrie im Wandel - Der Mensch im Mittelpunkt", in: Antoni/Bungard/Dorr (Hrsg.): Erfolgsfaktor Gruppe. Praxishandbuch zur Einführung von Technikgestaltungszirkeln im Betrieb, Schriftenreihe des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 1995.

Fachbeiträge:

Diverse Beiträge in Fachzeitschriften und Zeitungen, zuletzt:

  • Die psychologische Klassik-Falle: War früher wirklich alles besser?, in: Production Partner 11/2018, S. 32-33
  • Best Ager: Nicht mit dem Holzhammer, in: Markenartikel, 06/2018, S. 36 - 38
  • Sub-Special: Wahrnehmung - Bässe wirken mit Beiwerk noch besser, in: Production Partner 10/2017, S. 12.16

Lehr- und
Forschungsschwerpunkte

  • Medien-, Konsum- und Verhaltensforschung
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Shopper-Marketing (im Rahmen des HRK-Forschungsschwerpunkts „Das Verhalten des Menschen in Arbeit und Freizeit")

Weitere Informationen

Hinweis zu Bachelor-Master-Arbeiten

Betreut werden bevorzugt Arbeiten aus dem verhaltensorientierten Bereich der BWL. Eigene Themenvorschläge sind erwünscht, andernfalls erfolgt eine Themenvorgabe aus praxisbezogenen Bereichen der Medien-, Konsum- und Marketingforschung. Die Teilnahme am BA-/MA-Seminar steht prinzipiell allen Studenten des Fachbereichs Wirtschaft offen, die an der Anfertigung einer BA/MA mit wirtschaftspsychologischer Ausrichtung interessiert sind.

Anmeldung bitte frühzeitig per Mail, da begrenzte Kapazitäten!